1. Region
  2. Wirtschaft

Ettaler Mönche rufen 18 500 Liter Bier zurück

Ettaler Mönche rufen 18 500 Liter Bier zurück

Schlechte Nachricht für viele bayerische Biertrinker: Die Ettaler Klosterbrauerei hat 18 500 Liter Bier zurückgerufen, weil bei einer Probe erhöhte Werte des als krebserregend geltenden Stoffs Nitrosamin gemessen wurden. Es geht um dunkles Bier und dunkles Doppelbock.

Nach Medienberichten kamen die Nitrosamine über zu stark geröstetes Braumalz einer bayerischen Firma in das Bier. Ein Sprecher der Klosterbetriebe bezeichnete die Rückrufaktion als "Riesenschaden, sowohl wirtschaftlich als auch vom Image her".
Die Ettaler Klosterbrauerei hatte erst vor kurzem ein Gemeinschaftsunternehmen mit der Bitburger Braugruppe gegründet, das sich um den Export des Benediktiner Weißbiers kümmern soll. Das Weizenbier der Mönche ist von der Rückrufaktion nicht betroffen. sey