1. Region
  2. Wirtschaft

Gerolsteiner mit neuen Produkten

Gerolsteiner mit neuen Produkten

Der Gerolsteiner Brunnen beginnt das kommende Jahr mit zwei Innovationen. Ein kleiner Kasten, mit sechs Flaschen, ergänzt das bisherige Angebot. Und mit einem Heilwasser, in PET- und Glasmehrwegflaschen, sollen neue Zielgruppen bedient werden, wie das Unternehmen mitteilt.

Gerolstein. Mit zwei neuen Produkten will Gerolsteiner an den Erfolg seines 1-Liter-Glas-Mehrweggebindes im 6er-Kasten anknüpfen: Im ersten Quartal 2016 ergänzt Gerolsteiner das Verpackungsangebot für sein Mineralwassersortiment (Gerolsteiner Sprudel, Gerolsteiner Medium und Gerolsteiner Naturell) um ein neu entwickeltes 1-Liter-PET-Mehrweggebinde mit neuem 6er-Kasten. "Die Verkaufseinheit sechs mal ein Liter entspricht der wachsenden Zahl kleiner Haushalte und dem heute für viele Verbraucher typischen Einkaufsverhalten", erläutert Axel Dahm, Vorsitzender der Geschäftsführung des Gerolsteiner Brunnen, die Entscheidung.
Deutlich weniger Gewicht


Denn diese Kastengröße habe handfeste praktische Vorzüge: Der neue 6er-Kasten wiege befüllt weniger als acht Kilo und sei damit 45 Prozent leichter als der bewährte 12er-PET-Kasten. Denn PET-Mehrweg bleibe bei den Verbrauchern nach wie vor das stärkste Verpackungssegment.
Die Glas-Mehrwegflasche im 6er-Kasten steht indes auch beim neuen Gerolsteiner Heilwasser im Fokus. Wie alle Heilwässer habe auch das neue Gerolsteiner Produkt, das am 1. Januar in den Verkauf kommt, ein langwieriges und anspruchsvolles Zulassungsverfahren durchlaufen.
Dass der Gerolsteiner Brunnen dabei auf die Mehrwegschiene setzt, ist für Dahm logisch. Schließlich entfallen 78 Prozent des Absatzes der Gerolsteiner Produkte auf PET- und Glas-Mehrwegflaschen. red