Hochwälder rollen Aktien-Feld von hinten auf

Hochwälder rollen Aktien-Feld von hinten auf

Nachdem in den vergangenen beiden Jahren der Regionalsieger beim Planspiel Börse vom Cusanus-Gymnasium Wittlich kam, stellt in diesem Jahr das Gymnasium Hermeskeil die Nummer eins: Die Spielgruppe Perry Cox landete auch in der Landeswertung auf dem Podium.

Trier. Der deutsche Leitindex Dax befindet sich mitten in der Jahresendrallye - und somit fiel die regionale Entscheidung im Planspiel Börse der Sparkassen auch erst im Schlussspurt. Vom 1. Oktober bis 11. Dezember handelten rund 350 Schülerspielgruppen aus der Region mit insgesamt 175 verschiedenen Aktien, seit Dienstagmittag steht der Sieger fest. Doppelsieg für Hermeskeil

Mit einem Endergebnis von 55 794,69 Euro sicherte sich die Spielgruppe Perry Cox vom Gymnasium Hermeskeil den Sieg in der Region Trier, dem Geschäftsgebiet der Sparkassen Trier, Mittelmosel EMH sowie der Kreissparkassen Bitburg-Prüm und Vulkaneifel. Somit manifestierte Perry Cox den Ruf der Hermeskeiler, traditionell ganz oben in der Börsensimulation zu stehen, schließlich kam vor einigen Jahren sogar der Europasieger aus der Stadt im Hochwald. Mit diesem Wert - einer Steigerung des virtuellen Startkapitals um 5794,69 Euro in rund 14 Wochen - belegte Perry Cox in Rheinland-Pfalz den dritten Platz - und am Ende lag die Gruppe sowohl in der Wertung der Sparkasse Trier als auch der Regionalwertung rund 800 Euro vor BankTriX, ebenfalls vom Gymnasium Hermeskeil (siebter Platz auf Landesebene). Nach zwei Regionalsiegen in den beiden vergangenen Jahren erreichte das Cusanus-Gymnasium Wittlich mit den Incredibles erneut den Sieg im Bereich der Sparkasse Mittelmosel EMH und den dritten Rang in der Regionalwertung. Beste Spielgruppe im Bereich der Kreissparkasse Bitburg-Prüm waren die Monopolyplayers vom Eifelgymnasium Neuerburg, in der Vulkaneifel geht der Sieg traditionell nach Gerolstein. Diesmal setzten sich die PlaBös von der Berufsschule hauchdünn gegen die Aktien checker vom St.-Matthias-Gymnasium durch. Auch TV-Leser gewinnen

Interessant: Nur die Incredibles lagen zur Halbzeit in ihrem Gebiet schon vorne, vor allem Perry Cox rollte das Feld von hinten auf, lag zur Halbzeit im Bereich der Sparkasse Trier nur auf Rang sechs. Halbzeit-Regionalmeister Börsencrasher vom Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Schweich landeten im Bereich Trier-Saarburg am Ende auf Rang acht. Die drei jeweils besten Spielgruppen der vier Sparkassen werden an der Siegerfahrt teilnehmen: Am 9. Januar steht zunächst eine Betriebsbesichtigung beim Kooperationspartner Trierischer Volksfreund an, dann geht es zum Bundesliga-Basketballspiel der TBB gegen Ludwigsburg. Im Rahmen der Siegerfahrt werden auch die Sieger der regionalen Nachhaltigkeitswertung gekürt, das heißt, jene Spielgruppen, die mit dem Investment in nachhaltige Aktien den größten Gewinn erspielt hatten. Regionalsieger in dieser Kategorie wurde Schwarzer Tee vom Gymnasium Konz vor HammAG (IGS Zell) und Loch im Geldbeutel von der BBS Hermeskeil. Aber nicht nur die Schülerspielgruppen zählen zu den Gewinnern, sondern auch TV-Leser. Denn zum dritten Mal wurde der Dax-Tipp ausgespielt, TV-Leser und Sparkassenkunden mussten den Stand des deutschen Leitindexes am letzten Tag des Planspiels Börse möglichst korrekt vorhersagen. Der Sieg und 500 Euro Gewinn gingen an Nicole Hoffmann aus Föhren mit einer minimalen Abweichung von 0,25 Punkten, den zweiten Platz (300 Euro Prämie) erreichte Brigitta Hoffmann aus Föhren, Dritter wurde Simon Polotzek aus Mehring, er gewinnt 150 Euro. Extra

Sparkasse Trier 1. Perry Cox (Gymnasium Hermeskeil) 55 794,69 Euro, 2. BankTriX (Gymnasium Hermeskeil) 54 921,43 Euro, 3. JAJ (Friedrich-Spee-Gymnasium Trier) 53 963,18 Euro, 4. Loch im Geldbeutel (BBS Hermeskeil) 53 877,49 Euro, 5. SchwarzTee (Gymnasium Konz) 52 926,35 Euro, 6. Die Spekulanten (Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Schweich) 52 649,30 Euro, 7. In.com Investment (Humboldt-Gymnasium Trier) 52 415,70 Euro, 8. Börsen-Cra sher (Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Schweich) 52 330,46 Euro, 9. Goliath National Bank (Gymnasium Hermeskeil) 51 689,28 Euro, 10. Operation Artaios (BBS für Wirtschaft Trier) 51 613,62 Euro Sparkasse Mittelmosel EMH 1. Incredibles (Cusanus-Gymnasium Wittlich) 54 399,96 Euro, 2. Lebkuchen (Integrierte Gesamtschule Zell) 53 696,78 Euro, 3. HammAG (Integrierte Gesamtschule Zell) 53 222,13 Euro, 4. Hacker (Realschule plus Kaisersesch) 53 109,68 Euro, 5. Die Aktie (Realschule plus Kaisersesch) 52 463,56 Euro, 6. StierzZz (Berufsbildende Schule Bernkastel-Kues) 52 272,40 Euro, 7. HGH Investment (Gymnasium Traben-Trarbach) 51 887,86 Euro, 8. Drölf (Kurfürst-Balduin-Realschule Wittlich) 51 208,29 Euro, 9. Aktienjägerinnen (Cusanus-Gymnasium Wittlich) 51 188,50 Euro, 10. Finanzchecker (Cusanus-Gymnasium) 51 154,00 Euro Kreissparkasse Bitburg-Prüm: 1. Monopolyplayers (Eifelgymnasium Neuerburg) 53 302,63 Euro, 2. Anonymous (Realschule plus Prüm) 52 259,68 Euro, 3. Kopfgeldjäger (Hauptschule St. Matthias Bitburg) 51 744,14 Euro, 4. Van der Share (Euro BBW Bitburg) 51 687,26 Euro, 5. JD GmbH (Realschule plus Neuerburg) 51 395,29 Euro, 6. AnYv (Realschule plus Neuerburg) 51 133,28 Euro, 7. Börse-Banausen (Regino-Gymnasium) 51 089,74 Euro, 8. A.W.J.P. (Realschule plus Neuerburg) 50 804,40 Euro, 9. LuDikSiMa (Realschule plus Prüm) 50 803,37 Euro, 10. Boerse Onkelz (St. Matthias Bitburg) 50 608,53 Euro Kreissparkasse Vulkaneifel: 1. Plabös (Berufsbildende Schule Gerolstein) 52 215,83 Euro, 2. Aktienchecker (Sankt-Matthias-Gymnasium Gerolstein) 52 009,07 Euro, 3. Die Lustigen (Berufsbildende Schule Gerolstein) 51 806,26 Euro, 4. WiSofreaks (Realschule plus Daun) 51 630,71 Euro, 5. Die drei Fragezeichen (Sankt-Matthias-Gymnasium Gerolstein) 51 519,93 Euro, 6. Daxritter (Berufsbildende Schule Gerolstein) 51 298,63 Euro, 7. Shut up and take my money! (Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun) 51 060,53 Euro, 8. Jasal (Graf-Salentin-Schule Jünkerath) 50 821,91 Euro, 9. Sparschweine 4.2 (Sankt-Matthias-Gymnasium Gerolstein) 50 565,90 Euro, 10. DTM (Grund und Realschule plus Gerolstein) 50 526,55 Euro. BP

Mehr von Volksfreund