Höhere Preise

BAD EMS. (red) Milchprodukte und die meisten Fleischwaren kosteten nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems im Dezember weniger als vor einem Jahr.

Der Preis für deutsche Markenbutter hat sich beispielsweise um 3,2 Prozent reduziert, Speisequark und Joghurt mit Fruchtzusatz sind um 2,9 Prozent billiger als im Dezember 2002. Bei Fleischwaren waren die Rückgänge weniger stark ausgeprägt. Teurer als vor einem Jahr sind die meisten Obst- und Gemüsesorten, wobei Salatgurken mit einer Preissteigerung von mehr als 50 Prozent die Liste anführen. Freunde süßen Genusses müssen für Vollmilchschokolade tiefer in die Tasche greifen; sie kostet fast sieben Prozent mehr als im Dezember des Vorjahres. Wer die Frage Tee oder Kaffee zu den Festtagen allein unter Kostengesichtspunkten gesehen hat, hat wohl zum Kaffee gegriffen. Bohnenkaffee ist durchschnittlich vier Prozent billiger als vor einem Jahr, während der Schwarze Tee um 3,4 Prozent teurer ist. Eine Übersicht über die Preisveränderungen ausgewählter Nahrungsmittel sind in der obigen Tabelle zu finden. Insgesamt ist der Verbraucherpreisindex im Dezember gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,2 Prozent gestiegen. Das ist - nach November - der zweithöchste Anstieg in diesem Jahr. Gegenüber dem Monat November hat es eine Steigerung um 0,9 Prozent gegeben. Ein Grund dafür sind die Kosten für die Weihnachtsurlaube; Pauschalreisen über die Feiertage sowie Beherbergungs-Dienstleistungen schlagen sich hier nieder.

Mehr von Volksfreund