1. Region
  2. Wirtschaft

Klare Daten über Kurzarbeit

Arbeitslose : Kurzarbeit für 13 540 Beschäftigte abgerechnet

(hw) Die Bundesregierung hat mit dem Lockdown auch die Regelung für das Kurzarbeitergeld erleichtert. Damit möchte die Politik  die Unternehmen unterstützen und Arbeitsplätze sollen so weiterhin gesichert werden.

Die Kurzarbeit folgt dabei einem System von drei Schritten. In einem ersten Schritt zeigen die Unternehmen Kurzarbeit bei der Agentur für Arbeit an. Danach bearbeitet und prüft die Agentur die Anträge und in einem dritten Schritt wird das Kurzarbeitergeld dann an die Unternehmen ausgezahlt. Da dies mit Fristen verbunden ist, konnte die Arbeitsagentur bisher nur Auskunft darüber erteilen, wie viele Firmen Kurzarbeit angezeigt haben und mit wie vielen Beschäftigten.

Im Juli lagen bei der Agentur für Arbeit Trier 40 neue Anzeigen auf Kurzarbeit für 728 Personen vor. Damit stieg die Gesamtzahl der Anzeigen seit März auf 5639 und die der darin bezifferten Beschäftigten auf 58 724. Wie viele Betriebe tatsächlich kurzarbeiten und wie viele Personen davon betroffen sind, lässt sich jeweils nur mit Verzögerung auswerten. Denn die Betriebe haben ab Anzeigenstellung drei Monate Zeit, die Kurzarbeit mit der Agentur für Arbeit abzurechnen.

Heribert Wilhelmi erklärt: „Im Juli liegt deshalb erstmals eine Auswertung zur tatsächlich realisierten Kurzarbeit im März vor. Es ist eine Hochrechnung, die aktuell nur für den Agenturbezirk, noch nicht aber für die Kreise verfügbar ist und sich noch ändern kann. Endgültige Werte für März werden Ende September veröffentlicht.“

Nach der ersten Hochrechnung haben im März 2318 Betriebe im Agenturbezirk Trier tatsächlich kurzgearbeitet, betroffen davon waren 13 540 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Einen Monat zuvor, im Februar 2020, waren es nur 13 Betriebe mit 538 Beschäftigten.

Dabei kann natürlich auch die Höhe der Kurzarbeit individuell variieren.

Nach Branchen waren im März das Gastgewerbe, der Handel, das Baugewerbe und das Verarbeitende Gewerbe besonders von Kurzarbeit betroffen.