1. Region
  2. Wirtschaft

Krankenstand auf Rekordtief

Krankenstand auf Rekordtief

MAINZ. (red) Der Krankenstand im rheinland-pfälzischen Handwerk ist auf einem Rekordtief. 12,49 Tage (3,92 Prozent) fehlten die rheinland-pfälzischen Handwerker 2002 im Schnitt. Zum Vergleich: Bundesweit waren es 18,3 Tage (fünf Prozent).

Das ergab eine Untersuchung der Innungskrankenkasse (IKK), die überwiegend Handwerker versichert. Die Zahl der Fehltage im rheinland-pfälzischen Handwerk ist in den vergangenen Jahren stetig gesunken. 2000 waren es noch 13,62 Tage , 2001 war die Zahl bereits auf 12,81 (3,99 Prozent) gesunken.