Landliebe: Nur noch "saubere" Milch im Joghurt

Landliebe: Nur noch "saubere" Milch im Joghurt

Trier/Heilbronn. (wie) Der Protest der Verbraucher und Umweltschützer gegen gentechnisch veränderte Lebensmittel zeigt offenbar Wirkung: Der Joghurt- und Milchhersteller Landliebe wird nach TV-Informationen künftig nur noch Produkte anbieten, die aus nicht gentechnisch veränderter Milch produziert werden.

Eine Sprecherin des Unternehmens wollte dies weder dementieren noch bestätigen. Sie verwies auf eine für Montag geplante Pressekonferenz, bei der Landliebe neue Fütterungsvorschriften für Lieferanten bekanntgeben werde. Landliebe gehört zum Heilbronner Milchverarbeitungskonzern Campina (Jahresumsatz in Deutschland rund 850 Millionen Euro). Seit Jahren kritisieren Umweltschützer wie Greenpeace, dass Milchlieferanten von Landliebe auch gentechnisch verändertes Soja als Futtermittel verwendeten. Greenpeace will am Samstag in Trier gegen Gentechnik in der Landwirtschaft protestieren.

Mehr von Volksfreund