| 20:34 Uhr

Lohn für den Einsatz in der Region Trier

Trier/Frankenthal. Christian Z. Schmitz bleibt Geschäftsführer des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in der Region Trier. Bei der Konferenz des DGB-Bezirks Rheinland-Pfalz/Saarland im pfälzischen Frankenthal ist Schmitz mit 82 Jastimmen bei zwei Neinstimmen wiedergewählt worden.

Trier/Frankenthal. Erstmals wurden die Regionsgeschäftsführer des DGB nicht in den Regionen, sondern von der Bezirkskonferenz gewählt. Hintergrund dafür ist die Satzungsreform des Gewerkschaftsbunds, die die bisher politisch eigenständigen DGB-Regionen zu Bestandteilen der Bezirke gemacht hat. Die Regionsgeschäftsführer sind nun Teil des Bezirksvorstandes. "Es ist schön zu sehen, dass unsere Arbeit eine so überzeugende Bestätigung erhalten hat", sagte Christian Z. Schmitz nach seiner Wiederwahl. "Ich werde mich weiterhin mit aller Kraft für die Menschen in der Region Trier einsetzen."
Bei der Bezirkskonferenz in der Pfalz kamen so rund 100 Delegierte aus acht verschiedenen Mitgliedsgewerkschaften des DGB aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland zusammen, die Dietmar Muscheid und Eugen Roth an der Spitze des DGB West bestätigten. Die Region Trier ist darüber hinaus mit Roswitha Emondts-Richter von der Eisenbahn und Verkehrsgewerkschaft (EVG) für den DGB-Frauenausschuss im Bezirksvorstand vertreten. Zuletzt waren im September die Vorsitzenden der DGB-Stadt- und Kreisverbände in der Region Trier gewählt worden. Im Mai 2014 steht auf Bundesebene die Wahl eines neuen Bundesvorstand an. red