Mettlach: 200 neue Jobs

Mettlach. (hw) Das amerikanische Bekleidungs-Versandhaus Lands' End schafft ab Juni in seiner Deutschland-Zentrale im saarländischen Mettlach 200 neue Arbeitsplätze. Gesucht werden hauptsächlich Mitarbeiter in der Kundenbetreuung.

Das Unternehmen hat sich 1996 in Mettlach (Kreis Merzig-Wadern) angesiedelt und ist inzwischen ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. Seit dem Deutschlandstart wuchs die Zahl der Mitarbeiter von 46 auf derzeit über 200 an. Bis Ende August soll sich die Mitarbeiterzahl auf 400 verdoppeln. "Lands' End wird, entgegen dem allgemeinen Trend, weiter in den Kundenservice investieren und neue Stellen schaffen", teilt nun Pressesprecherin Melanie Burchart mit. Die Mitarbeitersuche sei angelaufen. Während der "Tage der offenen Tür", 4. bis 6. Juni, hätten Interessierte die Möglichkeit, die Arbeitsmöglichkeiten bei Lands' End in Mettlach kennen zu lernen. Vor einigen Jahren stand das Unternehmen im Mittelpunkt, weil Lands' End den Verbrauchern in Deutschland eine "lebenslange Garantie" auf seine Produkte geben wollte. Dies widersprach allerdings dem deutschen Rabattgesetz. In den USA hatte das Bekleidungsversandhaus mit dieser Garantie großen Erfolg.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort