1. Region
  2. Wirtschaft

Mit Donny Dämmer auf Werbetour für energetisches Bauen und Sanieren

Mit Donny Dämmer auf Werbetour für energetisches Bauen und Sanieren

Mit Vorträgen, Livepräsentationen, Experimenten und Beratungen wartet am 24. und 25. März die zwölfte "Öko"-Messe in der Trierer Messehalle auf. Sie ist die regionale Fachmesse für energetisches Bauen und Sanieren, Heizen und Barrierefreiheit.

Trier. Er macht einiges her, der etwa zwei Meter große Plüschbiber Donny Dämmer. Auf dem Kopf ein gelber Bauhelm, eine blaue Latzhose aus angedeutetem Photovoltaikmaterial und auf dem Rücken einen Propeller, der mächtig viel Wind zu machen scheint. Das Maskottchen - entstanden aus einem Wettbewerb der Kommunikationsdesign-Studenten der Fachhochschule Trier - wirbt von nun an für die zwölfte Auflage der Umwelt- und Energiemesse "Öko" am 24. und 25. März im Messepark Trier. "Als DER Handwerker im Tierreich soll Donny Dämmer Sympathieträger sein und Tradition und Hightech kombinieren - wie das Handwerk auch", wirbt Axel Bettendorf, Leiter des Umweltzentrums (UWZ) der Handwerkskammer Trier.
Was bietet die Öko 2012?
"Die Öko liefert einen klaren Schwerpunkt: das Bauen und Sanieren, vorgestellt vom regionalen Handwerk", sagt Manfred Bitter, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HWK) Trier. Auf rund 3200 Quadratmetern Ausstellungsfläche (Halle, Zelt, Außengelände) präsentieren rund 100 Handwerker, Hersteller und Firmen sowie drei Innungen die neuesten Trends, Produkte und Dienstleistungen zum Thema.
Welche Schwerpunkte gibt es?
"Das Megathema ist das Bauen und Sanieren", sagt UWZ-Leiter Bettendorf. Hinzu kommen Gebäudeenergie-Beratungen, die Präsentation der neuesten Energie- und Heiztechnik, die Nutzung regenerativer Energien, das Bauen mit Lehm, Beratungen zu Schimmel und Schadstoffen, Elektromobilität sowie barrierefreies Bauen.
Wer wird angesprochen?
In erster Linie Verbraucher und Bauherren, die mit ihren Plänen die Handwerksbetriebe auf Herz und Nieren testen können. Hinzu kommen knapp 30 Vorträge zu Themen wie "Holz im Außenbereich" oder "Welches Heizsystem für welche Kunden". Dabei bietet die Messe, die im vergangenen Jahr rund 15 000 Besucher zählte, Attraktionen für die ganze Familie, vom Benefizspiel für Kinder bis hin zum Messeführer zur Barrierefreiheit. Auch Unternehmer haben die Möglichkeit zur Kontaktfindung - bei der zweiten Kooperationsbörse des Euro Info Centres am 24. März. Infos: http://oeko-trier.de sas