Neue Chancen für Langzeitarbeitslose

Trier/Saarbrücken · Ein Betriebsakquisiteur berät die Unternehmen, ein Coaching und gezielte Qualifizierungsangebote sollen die Beschäftigungen stabilisieren: Mit einem neuen Programm setzt die Agentur für Arbeit auf die Vermittlung von Langzeitarbeitslosen in den ersten Arbeitmarkt.

Trier/Saarbrücken. Für langzeitarbeitslose Menschen ist der Weg zurück ins Erwerbsleben oft steinig. Um ihnen auf Dauer eine Perspektive am ersten Arbeitsmarkt zu eröffnen, gibt es ein neues Bundesprogramm, das bis zum Jahr 2020 läuft. Bundesweit sollen bis zu 30 000 Leistungsbezieher aus den Jobcentern, die seit mindestens zwei Jahren arbeitslos sowie älter als 35 Jahre sind und keinen verwertbaren Berufsabschluss haben, für mindestens 24 Monate eine voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt bekommen. Ziel ist es, die Beschäftigungsverhältnisse auf Dauer fortzuführen.
Wer bereits in den vergangenen fünf Jahren keine Beschäftigung mehr ausgeübt hat, älter als 35 Jahre ist und mindestens eine weitere Einschränkung aufweist, soll ebenfalls Wege geebnet bekommen. Die Teilnahme an dem Bundesprogramm ist für Langzeitarbeitslose freiwillig.
Betriebsakquisiteure haben die Aufgabe, Unternehmen für das Programm zu gewinnen und Beschäftigungsmöglichkeiten auszuloten. Ein individuelles Coaching stabilisiert die Beschäftigten im Job. Unternehmen erhalten einen Zuschuss zu den Lohnkosten, und die Arbeitslosen bekommen im ersten Monat der Beschäftigung über Mobilitätshilfen Zuschüsse zu den Pendelkosten.
Das Bundesprogramm wird über Mittel des europäischen Sozialfonds mit 470 Millionen Euro finanziert und in gleicher Höhe durch Bundesmittel kofinanziert. Umgesetzt wird das Programm durch die lokalen Jobcenter. In Rheinland-Pfalz stehen 58,4 Millionen Euro zur Verfügung. Ab sofort werden die 35 Betriebsakquisiteure im Land auf Unternehmen zugehen. Geplant ist, dass bis zu 1700 Langzeitarbeitslose im Land von der Förderung profitieren. Die ersten Beschäftigten sollen im Herbst ihre Arbeit aufnehmen. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort