Neue Konzentration

WITTLICH. Die Unternehmensgruppe "Spedition Elsen" hat ihre Speditionen in Wittlich, Polch und Neunkirchen zum 1. Januar 2007 an die Firma "Hellmann Worldwide Logistics" aus Osnabrück verkauft. Künftig will sich das Wittlicher Traditionsunternehmen mit sechs Tochter-Gesellschaften in drei Ländern auf Transport und Logistik konzentrieren.

Von dem Verkauf sind 175 Mitarbeiter an den drei Standorten betroffen. Sie sollen bei Hellmann aufgenommen werden, teilte die Elsen-Gruppe gestern mit. Damit wächst das Osnabrücker Unternehmen, das derzeit knapp 6600 Mitarbeiter beschäftigt und im vergangenen Jahr einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro erzielt hat, um weitere 35 Millionen Euro aus den Elsen-Betrieben. "Wir haben uns bei dem Verkauf bewusst für einen starken Partner mit guten Entwicklungsperspektiven entschieden", sagt Elsen-Hauptgeschäftsführer Wolfgang Groß-Elsen. Und sein Bruder und Geschäftsführer-Kollege Volker Groß ergänzt: "Wir hätten in dem betroffenen Geschäftsbereich bei unserer Firmengröße in dem Markt auf Dauer nicht bestehen können." Die Globalisierung und der weltweit steigende Wettbewerb hätten die Entscheidung des Traditionsbetriebes in vierter Generation notwendig gemacht. Nun konzentriert sich die Elsen-Gruppe mit ihren verbleibenden 400 Mitarbeitern in sechs Tochter-Gesellschaften in Deutschland, Luxemburg und Polen auf Transport, Logistik, Luft- und Seefracht sowie auf den eigenen Fuhrpark mit rund hundert LKW. "Wir haben viele Großkunden, die Komplettlösungen verlangen", sagt Volker Groß, zuständig für Finanzen und Controlling. In Wittlich wird weiterhin das Logistikzentrum im ehemaligen Edeka-Zentrallager betrieben, auch die Unternehmenszentrale bleibt an der Lieser. Damit erzielt die Speditionsgruppe Elsen künftig einen Umsatz von rund 70 Millionen Euro. Derweil will Hellmann an den drei Standorten Wittlich, Polch und Neunkirchen den Vertrieb für Stückgüter, Teil- und Sammelpartien im Speditionsgeschäft ausbauen, Prozesse optimieren und die Geschäfte komplett digitalisieren. Geschäftsführender Gesellschafter Klaus Hellmann: "Dies führt zur langfristigen Sicherung und Stärkung auch der übernommenen Elsen-Betriebe."

Mehr von Volksfreund