1. Region
  2. Wirtschaft

Neuer Bit-Geschäftsführer

Neuer Bit-Geschäftsführer

Die Ungewissheit, wer Peter Rikowski als Geschäftsführer Marketing/Vertrieb und Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Getränkegruppe beerbt, ist beendet: Werner Wolf folgt dem scheidenden Rikowski. Wolf wechselt von Intersnack (Chio Chips, Funny Frisch, Gold Fischli) in die Eifel.

Bitburg. (hw) Erst vor wenigen Tagen hat für viele Experten vollkommen überraschend Peter Rikowski seinen Abschied bei der Bitburger Braugruppe angekündigt. Den gebürtigen Oberbayern Rikowski zieht es zu seinem alten Arbeitgeber Tchibo zurück.

Gestern nun präsentierte die Bitburger Braugruppe seinen Nachfolger: Werner Wolf (52) wechselt zum 1. März 2009 als Geschäftsführer Marketing/Vertrieb und Sprecher der Geschäftsführung zur Bitburger Braugruppe und übernimmt somit die Aufgabenfelder seines Vorgängers. Damit ist das Führungstrio bei Bitburger wieder komplett, denn weiterhin sitzen noch Alfred Müller (Finanzen/56) und Jan Niewodniczanski (Technik/43) in der Bitburger-Chef-Etage.

Wolf ist verheiratet und hat vier Kinder. Er kennt das Unternehmen bereits bestens. Seit über einem Jahr sitzt Wolf im Gesellschafterausschuss der Bitburger Gruppe. Der promovierte Psychologe Wolf kam 1997 von Mars zu Intersnack. In den vergangenen zwölf Jahren war er bei Intersnack als Geschäftsführer Marketing/Vertrieb und zuletzt als Sprecher der Geschäftsführung verantwortlich. Zu Intersnack gehören die Marken Chio Chips, Funny Frisch, Gold Fischli. Der Konzern beschäftigt bundesweit rund 2000 Mitarbeiter und erreichte einen Umsatz von 320 Millionen Euro (2006).

Zur Bitburger Braugruppe gehören neben Bitburger unter anderen die König-Brauerei, die Köstritzer Schwarzbierbrauerei, die Licher Privatbrauerei Jhring-Melchior und die Wernesgrüner Brauerei. Mit insgesamt 7,6 Millionen Hektolitern zählt die Bitburger Braugruppe zu den führenden Braugruppen Deutschlands.