Neuer Chef für das Trierer Finanzamt

Neuer Chef für das Trierer Finanzamt

Trier/Mainz (hw) Nach 14 Jahren an der Spitze des Finanzamtes Trier geht Jürgen Kentenich Ende Oktober in Ruhestand. Sein Nachfolger steht nun fest.

Michael Spira wird neuer Vorsitzender des Finanzamtes Trier. Finanzministerin Doris Ahnen hat ihm bereits seine Ernennungsurkunde überreicht. Spira ist in der Region kein Unbekannter. Er studierte nach einer Ausbildung zum Steuerfachgehilfen Rechtswissenschaften an der Uni in Trier.
Seit 1991 ist er bei der rheinland-pfälzischen Finanzverwaltung beschäftigt. Der Jurist durchlief zahlreiche Stationen innerhalb der Finanzverwaltung. Als Vorsteher war er bereits in Wittlich, Bernkastel und Koblenz eingesetzt. Zuletzt war er Gruppenleiter beim Landesamt für Steuern und ständiger Vertreter der Präsidentin.
Im Finanzamt Trier arbeiten etwa 400 Beschäftigte und 54 Auszubildende. Das Finanzamt Trier ist für 263 000 Einwohner in Trier und Trier-Saarburg zuständig (Stand: Anfang 2016). Die Behörde hat weitere Aufgaben, wie etwa die Steuerfahndungs- und Strafsachenstelle für die Finanzämter Trier, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Daun, Idar-Oberstein und Simmern-Zell, die Umsatzsteuer für belgische Unternehmer oder auch die Wohnungsbauprämie für Rheinland-Pfalz.

Mehr von Volksfreund