1. Region
  2. Wirtschaft

Niederländer übernehmen Median-Kliniken

Niederländer übernehmen Median-Kliniken

Der niederländische Investor Waterland kauft die Median-Kliniken in Deutschland, zu denen auch das Reha-Zentrum in Bernkastel Kues gehört. Dies gab Median auf seiner Website bekannt.

Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es. Laut der Zeitung Berliner Morgenpost zahlt Waterland mindestens eine Milliarde Euro an die bisherigen Eigentümer, die Beteiligungsfirma Advent International und den Immobilieninvestor Marcol.
Die Immobilien der Median- Kliniken sollen dem Bericht zufolge an einen amerikanischen Investor weitergereicht werden. Auf dem Kueser Plateau unterhält Media vier Kliniken. Dort war im Frühjahr eine fünfte Klinik geschlossen worden, um laut Median die Auslastung in den anderen Gebäuden zu verbessern.
In Bernkastel-Kues gibt es Betten für 826 Patienten. Zuletzt waren dort nach Unternehmensangaben rund 650 Mitarbeiter beschäftigt. Bundesweit arbeiten 7500 Menschen bei dem Unternehmen. Dieses peilt für 2014 einen Umsatz von einer halben Milliarde Euro an (2013 laut Medien bei 440 Millionen Euro). oht