1. Region
  2. Wirtschaft

Ökonomiepreis geht an zwei Frauen

Ökonomiepreis geht an zwei Frauen

Margot Löwenberg und Edith Olejnik wurden für ihre Diplomarbeiten mit dem Ökonomiepreis der Handwerkskammer Trier (HWK) ausgezeichnet.

Trier. (red) Beide Absolventinnen wurden von Prof. Dr. Bernhard Swoboda von der Universität Trier betreut. Die Arbeit von Margot Löwenberg mit dem Titel "Internal Corporate Brand Management" beschäftigt sich mit der zunehmenden Bedeutung von Unternehmensmarken für kleine und mittlere Betriebe, aber auch internationale Unternehmen. Die Thematik ist für das heimische Handwerk gerade wegen der Grenzlage der Region Trier wichtig.

Edith Olejnik befasst sich in ihrer Arbeit "Firms' Internalisation Process" mit den Internationalisierungsprozessen deutscher Unternehmen. Auf der Basis einer theoretischen Analyse und einer statistischen Auswertung stellt Edith Olejnik die Erfolgsfaktoren heraus.