1. Region
  2. Wirtschaft

Ohne Breitband fehlt die Basis

Ohne Breitband fehlt die Basis

In 92 Prozent der Unternehmen in Rheinland-Pfalz beeinflusst der digitale Wandel die Geschäfts- und Arbeitsprozesse. Das ergab das Unternehmensbarometer der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKn).

Trier. "Wirtschaft 4.0: Große Chance, viel zu tun" heißt das Motto des Unternehmensbarometers. Als häufige Hemmnisse der Digitalisierung in der Wirtschaft haben sich Anforderungen an die IT-Sicherheit, Rechtsunsicherheiten und unzureichende Internetverbindungen herausgestellt.
Die Bedeutung der Breitbandversorgung kann demnach laut IHKn nicht hoch genug eingeschätzt werden: 41 Prozent der Unternehmen sehen sich von der verfügbaren Datenübertragungsrate in der Digitalisierung demnach gebremst.
Mehr als die Hälfte (54 Prozent) der Betriebe befürchtet unerlaubte Zugriffe auf wichtige Firmendaten oder sorgt sich um den Verlust von geschäftskritischen Informationen.
44 Prozent der Betriebe bemängeln ungeklärte Rechtsfragen, die von den gegenwärtigen Gesetzen nicht ausreichend abgedeckt seien. Hier sind unter anderem das Vertragsrecht, das Urheberrecht und der Datenschutz betroffen.
Dieses Thema treibt die Unternehmen besonders um: 48 Prozent meinen, Mitarbeiter im Bereich Datenschutz weiter qualifizieren zu müssen. red