Preise für die Besten

LUXEMBURG. (red) Anlässlich der zweiten Preisverleihung der aktuellen Auflage führte das interregionale Unternehmernetzwerk 1,2,3 Go ein großes Publikum zusammen, das sich die Entwicklung innovativer Projekte zum Ziel gesetzt hat.

In diesem Rahmen wurden die besten Marketingstrategien ausgezeichnet. Neun Gewinner standen auf der Siegerliste, und jeder wurde mit 1000 Euro belohnt. Die Tätigkeitsbereiche waren verschieden: Telekommunikation, Hygiene, Medizin, Chemie, Biologie, Geologie, Medien, Transport und Produktionstechnik. Mit dabei ist auch das Institut für Geomorphologische Kartierungen im Technologie-Zentrum Trier. Seit dem Start dieses 1,2,3 Go-Wettbewerbs im April 2000 wurden 778 Projekte auf der Internetseite eingereicht. Zur Zeit zählt das Netzwerk 1,2,3, Go bereits über 200 Projekte für die laufende Auflage, die im Juni 2003 endet.Bereits heute ist die Bilanz sehr zufriedenstellend: 77 Unternehmen wurden in der Großregion gegründet, davon 24 im französisch sprechenden Belgien, 22 im Großherzogtum Luxemburg, 19 in Lothringen sowie zwölf im Saarland und der Region Trier. Während des Wettbewerbs werden die Projektträger beim Aufstellen ihres Businessplans vom Netzwerk 1,2,3, Go begleitet, das aus 200 Experten der Sponsoren und Partner der Initiative zusammengesetzt ist.