| 21:57 Uhr

"Regie 1": Konkurs in Luxemburg

Für die luxemburgische "Regie 1 Sarl" mit Sitz in Wasserbillig wurde gestern eine Konkursverfahren beim Bezirksgericht Luxemburg eröffnet. Gesellschafter der Werbe- und Buchungsagentur "Regie 1 Sarl" ist Sven Herzog, Chef des privaten Trierer Radio- und Fernsehsenders "Antenne West".

Trier. (hw) Nach TV-Informationen eröffnete gestern das Bezirksgericht Luxemburg über "Regie 1 Sarl" das Konkursverfahren und bestimmte die luxemburgische Rechtsanwältin Tania Hoffmann als Verwalterin.

Gesellschafter bei dem luxemburgischen Unternehmen ist Sven Herzog.

Auf Nachfrage des TV waren gestern weder die Verwalterin Tania Hoffmann noch Gesellschafter Sven Herzog für eine Stellungnahme zu erreichen.

In den vergangenen Wochen hatte Herzog unterdessen als Geschäftsführer von "Antenne West" angekündigt, dass man über 300 000 Euro bei dem privaten Fernsehsender einsparen will. Mitte September hatte Herzog gegenüber dem Volksfreund erklärt, wegen wegbrechender Werbe-Einnahmen im Fernsehen künftig nur noch ein "Schmalspur-Programm" zu senden. Zudem würden drei der 24 verbliebenen Mitarbeiter entlassen, und auf die Ausstrahlung über Satellit und Luxemburger Kabel werde ganz verzichtet.

Zu den deutschen Unternehmen, an denen Herzog beteiligt ist, gehören unter anderem die Antenne West GmbH, die Radio Trier 22 Verwaltungsgesellschaft und die Regie 1 Deutschland GmbH. Das Konkursverfahren in Luxemburg betrifft nur die "Regie 1 Sarl".