1. Region
  2. Wirtschaft

Region Trier ist Handwerker-Hochburg

Handwerk : 29 Milliarden Euro Umsatz im Handwerk

() Die meisten Handwerker und Handwerksbetriebe in Rheinland-Pfalz kommen aus dem Kammerbezirk Trier. Auf 10 000 Einwohner kommen hier 70 Betriebe und 674 Beschäftigte. Nur im Bezirk Koblenz gibt es mit 74 Betrieben und 684 Beschäftigten auf 10 000 Einwohner noch mehr Elektriker, Tischler und Bäcker.

Zahlen: Die neuesten Ergebnisse der Handwerkszählung 2018 durch das Statistische Landesamt zeigen: 27 800 Unternehmen sind landesweit im Handwerk tätig, also 17 Prozent aller rheinland-pfälzischen Unternehmen. Der Umsatz: 28,9 Milliarden Euro.

Beschäftigte: Als Arbeitgeber hat das Handwerk einen hohen Stellenwert. Die Unternehmen im Land beschäftigen 250 100 Mitarbeiter, davon – neben den Inhabern – 185 700 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Von allen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Land sind damit 15 Prozent im Handwerk tätig. Außerdem gibt es 35 500 geringfügig Entlohnte.

Größe: In 58 Prozent der Unternehmen sind weniger als fünf Personen tätig. Zur Klasse mit fünf bis 49 Beschäftigten zählen 40 Prozent der Betriebe. Nur zwei Prozent gehören der Größenklasse mit über 50 Tätigen an. Diese Unternehmen beschäftigen 35 Prozent der Arbeitskräfte und erwirtschaften 45 Prozent der Umsätze.

Branchen: Den größten Anteil der Arbeitsplätze stellt mit einem Anteil von 30 Prozent das Ausbaugewerbe, inklusive Elektrotechniker. Mit Abstand folgt das Bauhaupt- und das Kraftfahrzeug- und Lebensmittelgewerbe.