Regionales Handwerk blickt optimistisch in die Zukunft

Regionales Handwerk blickt optimistisch in die Zukunft

Die konjunkturelle Lage der regionalen Handwerksbetriebe ist derzeit positiv. 87 Prozent (+ vier Prozent) beurteilen ihre Geschäftslage im Rahmen der Konjunkturumfrage der Handwerkskammer (HWK) mit gut oder befriedigend.

Trier. Die besten Lagebeurteilungen kommen aus dem Bauhauptgewerbe, gefolgt von dem Ausbaugewerbe und den Nahrungsmittelhandwerken. Das Bauhauptgewerbe wird durch die anhaltend gute Wohnungsbaukonjunktur geprägt. 96 Prozent (Vorjahr: 94 Prozent) der Betriebe des Baugewerbes geben gute oder befriedigende Geschäftslagebeurteilungen ab, bei 87 Prozent (Vorjahr: 90 Prozent) der Betriebe, die eine gute Auslastung über 70 Prozent haben. Die durchschnittliche Auftragsreichweite hat sich im Vergleich zu Vorjahr von 9,7 Wochen auf aktuell 11,3 Wochen gesteigert. Die Ausbauhandwerker profitieren ebenfalls von bauwirtschaftlichen Aktivitäten.
Die Entwicklung bei den Metallbauern, Feinwerkmechanikern oder Elektromaschinenbauern in der Region fällt vergleichsweise positiv aus. Während etwa auf Landesebene die Entwicklung aufgrund der schwächeren Auslands- und Investitionsnachfrage leicht rückläufig ist, fallen die derzeitigen Einschätzungen in der Region Trier auf Vorjahresniveau aus.
Im KFZ-Gewerbe ist die Stimmungslage verglichen mit dem Vorjahr erfreulicher. 78 Prozent der Betriebe (Vorjahr: 63 Prozent) geben aktuell gute oder befriedigende Geschäftslagebeurteilungen ab. Die Absätze durch Neufahrzeugverkäufe lahmten zwar weiterhin, allerdings habe sich das Werkstattgeschäft leicht verbessert.
Die konsumnahen Handwerke profitieren weiterhin von einer stabilen Konsumnachfrage. Die Geschäftslage im Nahrungsmittelgewerbe der Fleischer, Bäcker und Konditoren wird von 90 Prozent (Vorjahr: 77 Prozent) mindestens zufriedenstellend beurteilt. 60 Prozent (Vorjahr: 63 Prozent) der Betriebe geben an, eine gute Auslastung (über 70 Prozent) zu haben.
Im Gesundheitsgewerbe - dazu gehören Augenoptiker, Zahntechniker, Hörgeräteakustiker - sind die positiven Einschätzungen ebenfalls angestiegen. 71 Prozent der Betriebe sind mit ihrer derzeitigen Geschäftslage zufrieden, verglichen mit 67 Prozent Positivmeldungen im vorangegangenen Jahr. Positive Signale melden auch Friseure, Damen- und Herrenschneider, Fotografen: 87 Prozent (Vorjahr: 82 Prozent) geben gute und befriedigende Geschäftslagebeurteilungen ab. red