1. Region
  2. Wirtschaft

Schaeffler-Stellenstreichungen: Protest  am Standort Morbach

Automobilbranche : Schaeffler-Stellenstreichungen: Protest  am Standort Morbach

(red) Die geplanten Stellenstreichungen beim Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler haben auch in der Region Trier zu Protestreaktionen geführt. In dieser Woche fand am Schaeffler-Standort in Morbach eine Demonstration mit Autokorso statt, wie an vielen anderen Schaeffler-Standorten.

Der Schaeffler-Konzern will bis Ende 2022 wegen der Krise in der Automobilindustrie mehr als 4000 weitere Stellen in Deutschland und Europa abbauen. Betroffen sind im wesentlichen zwölf Standorte in Deutschland (der TV berichtete). Der Standort Morbach scheint von Schließungsplänen verschont zu bleiben, die Belegschaft erklärt sich aber mit den betroffenen Kollegen solidarisch: Lautstark, mit lauter Musik und Hupkonzert weckten insgesamt 42 Fahrzeuge das Interesse der Morbacher im Ortskern. Patric Georg (IG-Metall Trier) und der Betriebsratsvorsitzende Rudi Marx kritisierten bei der Kundgebung den geplanten Stellenabbau und die Betriebsschließungen.

Der Betriebsratsvorsitzende Rudi Marx beendet die Aktion mit den Worten, „Ob und wie weit der Schaeffler-Vorstand ihrer sozialen Verantwortung ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegenüber gerecht wird, muss sich noch zeigen. Wir sind solidarisch mit jedem Einzelnen der geplanten 4500 Kolleginnen und Kollegen, deren Arbeitsplatz abgebaut werden soll.“