1. Region
  2. Wirtschaft

Sieger kommen wieder aus Wittlich

Sieger kommen wieder aus Wittlich

Über 400 Spielgruppen aus der Region haben vom 4. Oktober bis 14. Dezember am "Planspiel Börse" der Sparkassen teilgenommen. Wie im Vorjahr stammt die beste Schülergruppe vom Cusanus-Gymnasium Wittlich - die "Debtbanger" wurden auch Dritte der Landeswertung.

Trier. Griechenland, Eurokrise, Finanzkrise, Kurseinbrüche an allen Börsen - so oder ähnlich waren die Schlagwörter für und von Aktienhändlern in den vergangenen Monaten. Ein schwieriges Umfeld also für die bundesweit 40 000 und regional über 400 Schülergruppen, die am "Planspiel Börse" der Sparkassen teilnahmen.
Im Wettbewerbszeitraum 4. Oktober bis 14. Dezember mussten sie viele Klippen umschiffen und dem Kursverfall trotzen, um das Optimum aus ihrem virtuellen Startkapital von 50 000 Euro herauszuholen.
Geduld, Fachwissen und wahrlich keine Zockermentalität waren gefragt, um am Ende vorne zu landen. Und die besten regionalen Nachwuchs-Aktienhändler waren die Spielgruppe "Debtbanger" vom Cusanus-Gymnasium Wittlich um Marcel Müller (betreuende Lehrerin: Nadja Hohns), die am Ende 58 512,75 Euro in ihrem Depot hatten und damit in der Landeswertung den dritten Platz belegten. Zum Vergleich: Im Jahr 2010, als die Börsen im Wettbewerbszeitraum nach oben schossen, hatte der Regionalsieger "Die Bänkermafia" (ebenfalls vom Cusanus-Gymnasium Wittlich) 6 516,75 Euro erwirtschaftet.
Der diesjährige Bundessieger, die Gruppe"aimbotter" aus Würzburg, lag am Ende bei 65 791 Euro.
Aus regionaler Sicht kommen auch der zweite und dritte Platz aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Mittelmosel - Eifel Mosel Hunsrück: Die Gruppe "Daxinator" (Realschule plus Traben-Trarbach) landete mit 58 239,78 Euro auf Rang zwei in der Region und auf Platz sieben im Land, gleich vor der Konrad-Adenauer-Realschule plus mit 57 715,04 Euro. Insgesamt waren sieben regionale Spielgruppen unter den Top 25 in Rheinland-Pfalz. Vielleicht auch ein Verdienst der Kooperation mit dem Trierischen Volksfreund. Denn alle Spielgruppen erhielten im Wettbewerbszeitraum den TV in die Schule geliefert, um sich tagesaktuell über alle wichtigen Nachrichten aus der Wirtschafts- und Finanzwelt zu informieren.
Beste Gruppe aus dem Bereich der Sparkasse Trier war "Pumpkin Head" (Geschwister-Scholl-Schule Saarburg) mit 55 470,85 Euro, Nummer eins bei der Kreissparkasse Bitburg-Prüm war "Die Gummibärenbande" (Realschule plus Prüm) mit 57 211,50 Euro, Sieger der Kreissparkasse Vulkaneifel war die Gruppe Team P.M.M. (Hauptschule Daun) mit einer Summe von 54 133,95 Euro. Weil es beim "Planspiel Börse" nicht ums Zocken, sondern um nachhaltige Anlagen geht, wird auf allen Ebenen (Bund, Land, Sparkasse) auch ein Nachhaltigkeitspreis ausgelobt. In der Region Trier kommen die drei Erstplatzierten ebenfalls aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse EMH: Gesamtsieger "Debtbanger" lag hier auf Rang zwei hinter der Gruppe "Daxinator". Den dritten Platz belegte die Realschule plus Treis-Karden.
Alle erfolgreichen Spielgruppen werden nicht nur im Rahmen von Siegerehrungen der einzelnen regionalen Sparkassen mit Geldpreisen ausgezeichnet, sondern werden zu einer gemeinsamen Siegerfahrt eingeladen. Diese führt die erfolgreichen Jung-Aktionäre am 1. Februar nach Leverkusen, wo zunächst das Bayer-Werk und dann die BayArena besichtigt werden.Extra

Sparkassen Mittelmosel-Eifel Mosel Hunsrück: 1. Die Debtbanger (Cusanus-Gymnasium Wittlich) 58 512,75 Euro, 2. Daxinator (Realschule plus Traben-Trarbach) 58 239,78 Euro, 3. Daxdurch"forster" (Konrad-Adenauer-Realschule plus Treis-Karden) 57 715,04 Euro, 4. Realschule + Treis-Karden 10 (Konrad-Adenauer-Realschule plus Treis-Karden) 55 693,51 Euro, 5. Die Goldies (Realschule plus Traben-Trarbach) 53 796,59 Euro, 6. Die Aktionäre (Integrierte Gesamtschule Zell) 53 472,72 Euro, 7. Börsen Wikinger aus der Eifel (Konrad-Adenauer- Realschule plus Treis-Karden) 53 236,48 Euro, 8. Incredibles (Cusanus-Gymnasium Wittlich) 52 390,56 Euro, 9. YoungMoneyBoys (Kurfürst-Balduin-Realschule Wittlich) 52 201,94 Euro, 10. Banditos (Kurfürst-Balduin-Realschule Wittlich) 51 863,41 Euro. Sparkasse Trier: 1. Pumpkin Head (Geschwister-Scholl-Schule Saarburg) 55 470,85 Euro, 2. Kein Niveau (Gymnasium Hermeskeil) 53 005,52 Euro, 3. WENZLA ROOKIES (Kaufmännische Privatschule EberhardTrier), 52 926,14 Euro, 4. Knaupper GmbH (Geschwister-Scholl-Schule Hermeskeil) 52 343,70 Euro, 5. Puzzles (Kaufmännische Privatschule Eberhard Trier) 52 055,18 Euro, 6. jeremy sein gäng (Geschwister-Scholl-Schule Hermeskeil) 51 865,63 Euro, 7. Eintracht Trier (Ruwertalschule Waldrach) 51 865,00 Euro, 8. STARS (Gymnasium Hermeskeil) 51 806,05 Euro, 9. FSG AG (Friedrich-Spee-Gymnasium Trier), 51 752,82 Euro, 10. DeMangerichs (Geschwister-Scholl-Schule Saarburg) 51 721,81 Euro. Kreissparkasse Bitburg-Prüm: 1. Die Gummibärenbande (Realschule plus Prüm) 57 211,50 Euro, 2. Made by Käse (GHS Hildegardis, Mettendorf) 55 266,80 Euro, 3. Team PAFC (Regino-Gymnasium, Prüm) 54 399,43 Euro, 4. Die fünf Ausrufezeichen! (Realschule plus Prüm) 52 032,49 Euro, 5. AJJN Börse Neuerburg (Realschule plus Neuerburg) 51 811,34 Euro, 6. Kings&Queens (Regino-Gymnasium, Prüm) 51 602,90 Euro, 7. fantastic four (Realschule plus Neuerburg) 51 545,86 Euro, 8. Die Börsenbros (Regino-Gymnasium, Prüm) 51 230,38 Euro, 9. lots of lolly (Berufsschule Prüm) 50 835,59 Euro, KinderPenguin (Realschule plus Prüm) 50 492,04 Euro. Kreissparkasse Vulkaneifel: 1. Team P.M.M. (Hauptschule Daun) 54 133,95 Euro, 2. Xetra Pack (Thomas-Morus-Gymnasium Daun) 54 114,34 Euro, 3. K.E.C. (BBS Gerolstein) 53 164,95 Euro, 4. Die Aktienchecker (Realschule plus Gerolstein) 53 130,84 Euro, 5. ERROR#404 Team not found (Hauptschule Daun) 52 889,69 Euro, 6. Head-Hunter (Berufsbildende Schule Gerolstein) 52 649,01 Euro, 7. StubbiFighter (Leopold-von-Daun-Realschule) 52 208,17 Euro, 8. Eifel Brokers (Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun) 52 200,88 Euro, 9. Titanium (Hauptschule Daun) 52 145,07 Euro, 10. Demacia (Realschule plus Gerolstein 51 797,78 Euro. Extra

Dax-Tipp-Gewinner: Niklas Mages aus Gösenroth ist der Gewinner beim Dax-Tipp von TV und Sparkassen im Rahmen von "Planspiel Börse". Ziel war es, möglichst genau den Schlussstand des Dax am 14. Dezember vorauszusagen. Und Niklas Mages landete mit seinem Tipp 5672,00 einen Volltreffer, denn der korrekte Wert war 5675,14 Punkte. Als Gewinn erhält er 500 Euro. Den zweiten Platz belegte Tobias Adam aus Traben-Trarbach (sein Tipp: 5699,68, Gewinn: 300 Euro) vor Kristin Becker (5647,00/150 Euro). BP