Regionale Wirtschaft: So klappt es mit dem Wiedereinstieg in den Job

Regionale Wirtschaft : So klappt es mit dem Wiedereinstieg in den Job

Von Katja Bernardy

Nachgefragt: Beraterinnen der Agentur für Arbeit Trier beantworteten Leserfragen rund um das Thema „Wiedereinstieg“ bei der Telefonaktion des TV.

Ich liebäugele mit einer Teilzeitstelle, bin aber total aufgeregt und völlig unsicher, wie ich die Bewerbung schreiben soll. Meine letzte Bewerbung habe ich vor mehr als zehn Jahren geschrieben. Können Sie mir weiterhelfen?

Nancy Jäger, Wiedereinstiegsberaterin der Agentur für Arbeit Trier:

Ja, die Bewerbungsunterlagen gemeinsam anzuschauen und gegebenenfalls Tipps zu geben, wie Sie sich noch besser darstellen können, ist eine der Aufgaben der Wiedereinstiegsberaterin.

Mein erster Versuch nach einer langen Familienphase wieder in den Beruf einzusteigen, ist leider gescheitert. Drei Monate nach der Probezeit hat mir der Arbeitgeber ohne Erklärung gekündigt. Ich finde nun keine Stelle und ich weiß nicht, wie ich weiter vorgehen kann.

Melanie Weiler-Fischer, Wiedereinstiegsberaterin der Agentur für Arbeit Trier: In einem Beratungsgespräch können wir gemeinsam Fragen wie diese klären: Was haben Sie gelernt? Was und wo haben Sie gearbeitet? Welche Motivation haben Sie, wieder zu arbeiten? Möchten Sie Vollzeit oder in Teilzeit arbeiten? Zudem schauen wir uns Ihre Bewerbungsunterlagen genau an. Und wir geben Ihnen Tipps, wo Sie noch Stellen finden können.  Als weitere Maßnahme können wir den Arbeitgeberservice einschalten. Dort kann geklärt werden, welche Möglichkeiten, zum Beispiel Eingliederungszuschüsse, ein möglicher Arbeitgeber erhalten kann, wenn er Sie einstellt. Des Weiteren schauen wir, welche individuelle Qualifizierung Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen könnten.

Ich bin 52, die Kinder sind jetzt aus dem Haus und jeder sagt mir, ich sei zu alt, um nochmal in den Job einzusteigen. Ist das so?

Weiler-Fischer: Nein. Sie haben noch rund 15 Jahre Berufsleben vor sich, da lohnt es sich auf alle Fälle, wieder in den Job einzusteigen.

Dafür spricht: Sie zahlen in die Rentenkasse ein, Sie stehen auf eigenen Beinen, und um noch einen weiteren der vielen positiven Aspekte zu nennen, Sie steigern Ihr  Selbstbewusstsein.

Mehr von Volksfreund