1. Region
  2. Wirtschaft

Sommerferien - auch auf dem Arbeitsmarkt

Sommerferien - auch auf dem Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt in der Region Trier bleibt auf niedrigem Niveau sehr stabil. Im Juni sind 9773 Menschen arbeitslos. Die bevorstehenden Sommerferien deuten auf wenig Bewegung hin.

Trier. "Während die Schulen erst ab der kommenden Woche Ferien machen, zeigen sich die Auswirkungen auf dem Arbeitsmarkt schon vor Ferienbeginn", erklärt der Pressesprecher der Agentur für Arbeit, Thomas Mares. Ein Beispiel macht die ausbleibende Dynamik deutlich: Im Juni wurden in der Region erstmals in diesem Jahr weniger als 1000 Personen nach einer Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt arbeitslos, gleichzeitig sank aber die Zahl der Einstellungen von Arbeitslosen auf ebenfalls etwa 1000 Personen. Insgesamt sind damit weniger als 10 000 Männer und Frauen in der Region arbeitslos. Die Arbeitslosenquote ist von 3,7 Prozent im Mai auf 3,6 Prozent im Juni gefallen und liegt damit auf dem Wert vom Juni 2011. Doch die Experten bleiben ruhig: "Diese Trägheit ist nichts Ungewöhnliches. Auch in den vergangenen Jahren war das so. Ab August beginnt dann nochmals eine Phase erhöhter Aktivitäten", sagt Mares. hw