1. Region
  2. Wirtschaft

Textilkette C&A baut um: Ladenschließungen und Investitionen

Textilkette C&A baut um: Ladenschließungen und Investitionen

Das Düsseldorfer Textilhandelsunternehmen C&A will angesichts von Umsatzrückgängen unprofitable Läden schließen und in den nächsten Jahren eine Milliarde Euro in die Umstrukturierung investieren. Das kündigte der Europa-Chef des Familienunternehmens, Philippe Brenninkmeijer, in einem Gespräch mit der Fachzeitschrift Textilwirtschaft an.

Möglichen Schließungen stünden Neueröffnungen an anderen Standorten gegenüber. C&A betreibt derzeit in Europa rund 1500 Läden und beschäftigt rund 35 000 Mitarbeiter. In Deutschland gibt es 479 Filialen. Auch in Trier ist C&A vertreten. Die Filiale steht nach Angaben von Insidern nicht auf der Schließungsliste. dpa/red