1. Region
  2. Wirtschaft

Tourismusservice im Land ist spitze

Tourismusservice im Land ist spitze

Landesweit sind weitere 44 Qualitätsbetriebe der Stufe eins sowie ein Betrieb der Stufe zwei für ihre besondere Servicequalität im Tourismus zertifiziert worden. Vertreter von insgesamt 30 Betrieben waren zur Auszeichnung nach Mainz gekommen.

Mainz. Die Urkunden überreichten Wirtschaftsministerin Eveline Lemke und der Aufsichtsratsvorsitzende der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Werner Klöckner. "Wir in Rheinland-Pfalz setzen die ServiceQualität Deutschland bei den touristischen Unternehmen sehr erfolgreich um", sagte Lemke. "Mit 574 Betrieben der ServiceQualität Stufe eins belegt Rheinland-Pfalz den ersten Platz in der bundesweiten Statistik der Qualitäts-Betriebe. Das ist Spitzenklasse", betonte die Wirtschaftsministerin.
Werner Klöckner unterstrich in seinem Grußwort die Bedeutung qualitätsorientierter Angebote: "Mit Ihrer Teilnahme an der ServiceQualität Deutschland bestätigen Sie Ihre Überzeugung, dass nur die ständige Verbesserung der eigenen Leistungen den Erfolg für die Zukunft gewährleisten kann", sagte Klöckner weiter.
"Das Drei-Stufen-Modell der ServiceQualität Deutschland bietet jedem Teilnehmer den Freiraum, ganz individuell für seinen Betrieb zu entscheiden, welche Stufe er anstreben möchte. Daher freue ich mich besonders, dass wir heute mit der Touristinformation Trier einen weiteren Qualitätsbetrieb der Stufe zwei auszeichnen konnten." redExtra

Seit acht Jahren wird das bundesweite dreistufige Qualitätsmanagementsystem ServiceQualität Deutschland mit finanzieller Unterstützung des Wirtschaftsministeriums in Rheinland-Pfalz umgesetzt. Zur besseren Transparenz für die Gäste wirbt in allen 16 Bundesländern die ServiceQualität Deutschland mit einem einheitlichen Logo. Neben der Ausrichtung auf die Schwerpunktthemen Wandern, Radfahren, Wein/ Kultur/Genuss und Gesundheit wurde Qualität als wichtiges Feld in der Tourismusstrategie 2015 des Landes fixiert. Der Qualitätsaspekt soll in den touristischen Regionen noch stärker verankert werden, um im Wettbewerb mit den in- und ausländischen Reisezielen mit optimaler Qualität und Dienstleistung bestehen zu können. redExtra

Campingplatz Rissbach, Traben-Trarbach (Kreis Bernkastel-Wittlich); Weingut und Gästehaus Becker, Burgen (Bernkastel-Wittlich); Weingut/Gutsweinstuben G.F. von Nell, Trier; Touristinformation Trier; Der Teller Gastronomics, Hillesheim (Vulkaneifelkreis); Ferienweingut Birkenhof, Piesport (Bernkastel-Wittlich); Oechsle Wein- und Fischhaus, Trier; Weingut Breit, Piesport; Weingut Fries, Maring-Noviand (Bernkastel-Wittlich); Weingut Hain/Hotel Piesporter Goldtröpfchen, Piesport; Landhaus Hotel "Zum Langenstein", Riveris (Kreis Trier-Saarburg). red