Viel Praxis statt grauer Theorie

Viel Praxis statt grauer Theorie

Mädchen für Mint begeistern: Das ist das Ziel von vier Aktionstagen in Mainz, Trier, Koblenz und Kaiserslautern. Das Kürzel Mint steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - Bereiche, die immer noch eine Männerbastion sind.

cw 1 192.9515m;hr 0;fr 0;fc 0;lc 0; Trier. Von September bis November gibt es für Schülerinnen der Klassen 7 bis 12 wieder die Mint-Aktionstage. Unterstützt werden sie von der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit, der rheinland-pfälzischen Landesregierung und vom Europäischen Sozialfonds. Die Aktionstage finden entweder in der Agentur für Arbeit oder an der Uni statt. Die Mädchen erwartet ein spannendes Programm, das statt grauer Theorie viele praktische Eindrücke und Mint zum Anfassen vermittelt. Das Angebot reicht vom Löten über Fotomontage und Bildbearbeitung bis hin zum Berufe-Quiz. Studentinnen und Auszubildende aus Mint-Berufen begleiten die Mädchen als Mentorinnen durch den Tag.
Die Workshops in Kaiserslautern, Koblenz und Trier werden vom Ada-Lovelace-Projekt und der Berufsberatung angeboten.
Mint-Berufe sind nach wie vor Männerdomänen. Im Jahr 2011 waren in Rheinland-Pfalz rund 79 000 Männer in den zukunftsträchtigen und meist gut bezahlten Mint-Berufen beschäftigt, aber nur 17 600 Frauen, womit die Frauen 18 Prozent der Mint-Beschäftigten stellten. Zwar konnten Frauen seit 2007 einen mit 9,7 Prozent deutlich stärkeren Beschäftigungszuwachs verbuchen als Männer mit 4,7 Prozent.
Dennoch sind Frauen in den Mint-Berufen weit davon entfernt, zu den Männern aufzuschließen. red