1. Region
  2. Wirtschaft

Virtueller Geldsegen für die Vulkaneifel

Virtueller Geldsegen für die Vulkaneifel

Fast 400 Spielgruppen aus der Region nehmen derzeit am Planspiel Börse der Sparkassen teil. Zur Halbzeit der Börsensimulation liegen Dauner Realschüler in der Regionalwertung und sogar in der Landeswertung an der Spitze.

Trier/Daun. 8064,23 Euro in fünf Wochen verdienen - wer träumt nicht davon? Diesen Zuwachs in ihrem Depot hat die Spielgruppe hashtagnoname der Realschule plus Daun beim Planspiel Börse erreicht. Aus dem virtuellen Startkapital von 50 000 Euro haben die Dauner durch geschickte Käufe und Verkäufe 58 064,23 Euro gemacht. Mit dieser Summe führen sie zur Halbzeit der Börsensimulation die Regional- und sogar die Landeswertung an, und sie liegen mit weniger als 600 Euro Rückstand auf den Erstplatzierten auf Rang vier in der bundesweiten Wertung. Die Teilnehmer der Kreissparkasse Vulkaneifel und speziell der Realschule plus Daun stechen ehedem aus den rund 400 regionalen Spielgruppen heraus. Denn Die Babos von der gleichen Schule liegen in der Regionalwertung mit 56 008,22 Euro auf Rang zwei und im Land auf Rang vier. Damit rangieren die Dauner genau einen Rang vor der besten Spielgruppe aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm, den Avengers von der Grund- und Realschule plus Neuerburg mit 56 160,96 Euro. Auch die Börsenboys (Gymnasium Hermeskeil/55 751,93 Euro, beste Gruppe aus dem Kreis Trier-Saarburg) als Siebter und gleich dahinter Arrogunz (Realschule Cochem/55 740,11 Euro, Erster im Bereich der Sparkasse Mittelmosel ) sind landesweit unter den besten Acht zu finden.Auch bei der gesonderten Nachhaltigkeitswertung ist die Region bestens im Land vertreten - dort haben die Börsenboys aber den Spieß umgedreht, sind landesweit Zweiter, die Avengers liegen auf Rang vier. In dieser Wertung geht es um die Investition in besonders nachhaltige Unternehmen.Insgesamt können die Schüler-Spielgruppen aus 175 Aktien wählen, die an sechs Börsen in ganz Europa gehandelt werden. Ziel ist, neben der aktiven Beschäftigung mit Aktienmärkten und der Wirtschaft allgemein, beim Ende des Planspiels am 10. Dezember den größtmöglichen Ertrag im virtuellen Aktiendepot zu haben. Schaut man sich die Top 10 der einzelnen Banken an, fällt auf: Die "heimliche regionale Börsenhauptstadt" ist wieder bestens vertreten: Sieben der zehn derzeit erfolgreichsten Spielgruppen im Kreis Trier-Saarburg kommen von Hermeskeiler Schulen, das restliche Trio aus Saarburg. Neben Spielgruppen aus dem Kreis Cochem-Zell ist im Bereich der Sparkasse Mittelmosel das Peter-Wust-Gymnasium gut aufgestellt, im Kreis Bitburg-Prüm liegen Schüler aus Prüm in Lauerstellung hinter den Avengers. Und im Kreis Vulkaneifel, wo die BBS Gerolstein und das Gymnasium Gerolstein jahrelang immer die erfolgreichsten Teilnehmer stellten, hat die Wachablösung ganz klar hin zu Dauner Schulen stattgefunden.Aber es ist erst Halbzeit - und vor einem Jahr konnten die drei besten Spielgruppen ihre Pausenführung am Ende nicht halten. Auf dem Börsenparkett kann noch viel passieren - und ein "faules Ei im Nest" kann das virtuelle Kapital auch schnell wieder deutlich verringern. Weitere Informationen im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.planspiel-boerse.de" class="more" text="www.planspiel-boerse.de"%>Extra

Sparkasse Trier: 1. Börsenboys (Gymnasium Hermeskeil) 55 751,93 Euro, 2. One Red Head (Geschwister-Scholl-Schule Hermeskeil) 54 627,54 Euro, 3. Iso light (Geschwister-Scholl- Gymnasium Saarburg) 54 254,83 Euro, 4. Die drei Fragezeichen (Gymnasium Saarburg) 53 787,24 Euro, 5. Eiden Saaftrupp (Gymnasium Hermeskeil) 53 773,74 Euro, 6. Tomalan Holding Ltd (Geschwister-Scholl-Schule Saarburg) 53 609,66 Euro, 7. Berkshire Hathaway (Gymnasium Hermeskeil) 53 570,78 Euro, 8. Aktien Asse (Gymnasium Hermeskeil) 53 328,82 Euro, 9. Die Kurscrasher (Gymnasium Hermeskeil) 53 195,16 Euro, 10. Los Pollos Hermanos (Geschwister Scholl Schule Hermeskeil) 53 178,74 Euro. Sparkasse Mittelmosel - Eifel Mosel Hunsrück: 1. Arrogunz (Realschule plus Cochem) 55 740,11 Euro, 2. PBG Investments (Peter-Wust-Gymnasium Wittlich) 53 679,24 Euro, 3. Die Favoriten (Gymnasium Cochem) 53 071,69 Euro, 4. Börsencrasher (IGS Zell) 52 909,34 Euro, 5. Ersguterjunge (BBS Bernkastel-Kues) 52 720,03 Euro, 6. ROCCAT (Realschule plus Cochem) 52 711,11 Euro, 7. Stratton Oakmont (Gymnasium Traben-Trarbach) 52 424,73 Euro, 8. Die Kreativen (BBS Wittlich) 52 355,89 Euro, 9. Fair Trade (Peter-Wust-Gymnasium Wittlich) 52 017,65 Euro, 10. StockHunters (Peter-Wust-Gymnasium Wittlich) 51 768,84 Euro Kreissparkasse Bitburg-Prüm: 1. The Avengers (GRS Plus Neuerburg) 56 160,96 Euro, 2. Börsencrasher Eifel (Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm) 53 072,68 Euro, 3. Stratton Oakmont AG 2 (Euro BBW Bitburg) 52 077,14 Euro, 4. Die Besten (Regino-Gymnasium Prüm) 51 924,53 Euro, 5. Die Cracker (Regino-Gymnasium Prüm) 51 525,05 Euro, 6. Bershire Hathaway 2 (St.-Willibrord-Gymnasium Bitburg) 51 452,47 Euro, 7. St Willi Sk2 (St.-Willibrord-Gymnasium Bitburg) 51 318,77 Euro, 8. Wolfs of Wallstreet (Regino-Gymnasium Prüm) 51 314,01 Euro, 9. Rest in Peperoni (GRS Plus Neuerburg) 51 282,83 Euro, 10. 0815 (Euro BBW Bitburg) 51 274,38 Euro. Kreissparkasse Vulkaneifel: 1. hashtagnoname (Realschule plus Daun) 58 064,23 Euro, 2. Die Babos (Realschule plus Daun) 56 008,22 Euro, 3. Daryl Dixon (BBS Gerolstein) 54 412,45 Euro, 4. Wolfs of Wallstreet (BBS Gerolstein) 53 322,11 Euro, 5. HierKönnteIhreWerbungStehen (Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun) 53 216,10 Euro, 6. Die 3 Musketiere(BBS Gerolstein) 52 977,10 Euro, 7. GSSJ-10a (Graf-Salentin-Realschule plus Jünkerath) 52 906,80 Euro, 8. Börsenjäger (Geschwister-Scholl-Gymn. Daun) 52 889,52 Euro, 9. klatscheier123 (St.-Matthias-Gymnasium Gerolstein) 52 501,43 Euro, 10. GSG Börsencrasher (Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun) 51 808,84 Euro. Extra

Noch Anmeldungen möglich: Bis einschließlich morgen (12. November) können sich weitere Spielgruppen bei den Sparkassen für das aktuelle Planspiel Börse anmelden. Dax-Tipp: Noch bis Freitag (14. November) können TV-Leser tippen, wie der Dax am 10. Dezember (dem letzten Tag des aktuellen Planspiels Börse) schließt. Beim Dax-Tipp von Trierischem Volksfreund und Sparkassen können die Teilnehmer insgesamt 950 Euro gewinnen. Coupons gibt es bei den vier regionalen Sparkassen, Infos auf den Internetseiten der Banken. BP