1. Region
  2. Wirtschaft

VTU-Neujahrsempfang für 2021 abgesagt

Trier : VTU sagt Neujahrsempfang 2021 ab

(hw) Die Vereingung Trierer Unternehmer (VTU) hat ihren für den 15. Januar 2021 geplanten Neujahrsempfang abgesagt. Die Entscheidung sei der VTU nicht leicht gefallen, aber wegen der derzeitig angespannten Corona-Lage alternativlos.

„Der Vorstand der VTU hat in enger Abstimmung mit dem Beirat beschlossen, den VTU Neujahrsempfang 2021 abzusagen“, teilt der Unternehmerverband mit. Die Vorstands- und Beiratssitzung sowie die Mitgliederversammlung würden 2021 zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. „Im Einklang mit den vielfältigen Schutzmaßnahmen, die die Unternehmen zur Eindämmung der Pandemie in ihren Betrieben getroffen haben, möchte die VTU aber ebenfalls einen für die Öffentlichkeit sichtbaren Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten.“

Den Schritt hat sich die VTU nicht leicht gemacht: „Der Vorstand bedauert es außerordentlich, diese Entscheidung treffen zu müssen, umso mehr, als der Neujahrsempfang erstmals seit Bestehen der VTU ausfällt. Darüber hinaus hätten wir allen im Hinblick auf die im März 2021 anstehende Landtagswahl sehr gerne die Möglichkeit gegeben, mit unserer Ministerpräsidentin Malu Dreyer und dem CDU-Spitzenkandidaten Christian Baldauf zu diskutieren.“

Für die Wirtschaft in der Region Trier ist der Neujahrsempfang immer ein Höhepunkt im Wirtschaftsjahr. Zahlreiche hochkarätige Redner haben in den vergangenen Jahren mit Wirtschaft und Politik bei der Veranstaltung diskutiert. In den letzten Jahren waren dies unter anderem Friedrich Merz, Ulrich Wickert oder auch Professor Udo di Fabio, Direktor des Instituts für öffentliches Recht an der Uni Bonn, Richter des Bundesverfassungsgerichts a.D.. Bis zu 600 Gäste aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft haben an dem Neujahrsempfang teilgenommen.

Die Vereinigung Trierer Unternehmer wurde am 1. April 1963 gegründet. Heute hat die VTU über 500 Mitglieder. Dazu gehören Firmen aus allen Branchen, aus der Industrie, dem Großhandel, dem Handwerk, dem Dienstleistungssektor. Vorsitzender ist Frank Natus (Natus GmbH & Co. KG).