1. Region
  2. Wirtschaft

Warten auf den Aufschwung

Warten auf den Aufschwung

TRIER. (sas) Immer weniger Unternehmer gehen von einer positiven wirtschaftlichen Lage in den kommenden Monaten aus. Das ist das Ergebnis einer Umfrage zur aktuellen Geschäftslage und Finanzsituation der Wirtschaftsauskunftei und dem Inkasso-Dienstleister Creditreform unter ausgewählten Unternehmen in der Region Trier.

Die Zahl der Unternehmer, die ihre eigene wirtschaftliche Lage als "sehr gut" bis "gut" einschätzen, fiel gegenüber dem Vorjahr um fünf Prozent. Dennoch bewerten 39 Prozent der Befragten ihre Lage als eine gute. Zufriedenstellend bis ausreichend zeigen sich über 56 Prozent, nahezu fünf Prozent bezeichnen ihre Lage als besorgniserregend oder gar existenzgefährdend. Bei der Frage nach der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung bis zum Jahresende wurden von den Unternehmen laut Creditreform nur wenige hoffnungsvolle Erwartungen geäußert, jedoch wird mit einem weiteren Abwärtstrend nicht mehr gerechnet. An einen Aufschwung noch in diesem Jahr glauben 12,5 Prozent der befragten Unternehmer - im Vorjahr waren es noch 22,4 Prozent. Die Erwartungshaltung war seinerzeit also deutlich positiver. Die Umsatzerwartungen für dieses Jahr haben sich nach Einschätzung der mittelständischen Unternehmen gegenüber dem Vorjahr etwas verschlechtert, weshalb viele die Prognosen für 2006 herunterschrauben. Für dieses Jahr rechnen 40,7 Prozent der Unternehmen noch mit einem steigenden Umsatz, 40 Prozent kalkulieren mit stabilen Umsätzen und immerhin 19,3 Prozent befürchten sinkende Umsätze. Die Zahlungsmoral ihrer Kunden hat sich nach Auffassung von mehr als 27 Prozent der befragten Unternehmen verschlechtert: eine Fortsetzung des Negativtrends, der sich bereits in der Vorjahresum-frage von Creditreform gezeigt hat. Lediglich 5,4 Prozent melden eine Verbesserung der Zahlungsweise gegenüber dem Vorjahr. Nach wie vor sind Zahlungsverzögerungen und -Ausfälle Hauptursachen von Liquiditätsschwierigkeiten und damit auch für Unternehmensinsolvenzen. Mit einer befriedigenden bis gerade ausreichenden Zahlungsmoral ihrer Luxemburger Kunden müssen sich immerhin 63,1 Prozent der befragten Unternehmen zufrieden geben. 32,4 Prozent der Kunden zahlen pünktlich, 4,5 Prozent hingegen nur mangelhaft bis ungenügend.