Wer profitiert und wer nicht Was die neuen Mehrwertsteuersätze für Kunden und Wirtschaft bedeuten

Trier · Der Schachzug der Bundesregierung, die Mehrwertsteuer zu senken, soll Konsumenten und Firmen Vorteile bringen und die lahme Konjunktur ankurbeln. Doch der Teufel steckt im Detail – für manches Unternehmen ist die Umstellung auch eine Herausforderung.

 Vom 1. Juli wird die Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent gesenkt und für den reduzierten Steuersatz von sieben auf fünf Prozent.

Vom 1. Juli wird die Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent gesenkt und für den reduzierten Steuersatz von sieben auf fünf Prozent.

Foto: TV/Heribert WAschbüsch

Mit der Mehrwertsteuer-Senkung ab Juli will die Bundesregierung die Wirtschaft und den Konsum in Deutschland anschieben. Gut gemeint, aber auch gut gemacht? Aus einigen Branchen kommen Bedenken, dass diese Impulse in vielen Wirtschaftszweigen schnell verpuffen könnten oder sogar die Unternehmen mehr belasten, als sie davon profitieren können.