Weniger Besucher

LUXEMBURG. (sas) Die 87. Luxemburger Herbstmesse hat mit rund 54 000 Besuchern am Sonntag ihre Türen geschlossen. Das teilt die Messegesellschaft Luxexpo mit. Damit kamen rund 3000 Besucher weniger als noch im vergangenen Jahr.

Die Messegesellschaft führt den gezügelten Andrang überwiegend auf "außergewöhnlich schönes Wetter am ersten Wochenende" zurück. Nichtdestotrotz sei die Messe ein "einzigartiges Schaufenster" für Dienstleistungen und Produkte in der Saar-Lor-Lux-Region. Der Schwerpunkt der über 430 Aussteller lag auch in diesem Jahr im Bereich Bau und Handwerk. Mit mehr als 100 Ausstellern aus der Region Trier gehören die heimischen Handwerker zu den wichtigsten Anbietern. "Die ständig zunehmende Zahl der ausländischen Aussteller, die ihre Produkte und Dienstleistungen in Luxemburg zur Schau stellen, unterstreicht die Bedeutung unserer Messen", sagte Jean-Michel Collignon, Direktor der Luxexpo. Obwohl die Messegesellschaft zur Herbstmesse einen kostenlosen Buspendeldienst eingesetzt hatte, es, bleibe die Zufahrt zur Luxexpo "weiterhin kritisch". Seit Jahren gibt es in Luxemburg Diskussionen darüber, die Messehallen an anderer Stelle anzusiedeln. Letzte Entscheidungen darüber sind allerdings noch nicht getroffen.