| 18:12 Uhr

Wirtschaft zwischen Trier und Koblenz rückt enger zusammen

 Dr. Jan Glockauer wird neuer Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Trier
Dr. Jan Glockauer wird neuer Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Trier FOTO: privat
Trier. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier bekommt einen neuen hauptamtlichen Frontmann: Der 42-jährige Jan Glockauer folgt Arne Rössel als Hauptgeschäftsführer. Rössel übernimmt in Koblenz den Chefsessel. Beide Kammern wollen ihre Zusammenarbeit ausbauen.

(red) Die Mitgliedsbetriebe der IHK Trier sind neben dem Handwerk das Rückgrat der heimischen Wirtschaft: 30.000 Mitgliedsbetriebe mit 90.000 Beschäftigten und etwa 5500 Azubis erwirtschaften im Jahr mehr als zwölf Milliarden Euro Umsatz. Diese Wirtschaftsmacht wird vom 1. Juli nächsten Jahres an von Dr. Jan Glockauer als Hauptgeschäftsführer geführt. Der 42-jährige Jurist ist in Hamburg geboren und derzeit Geschäftsführer im Bereich Aus- und Weiterbildung der IHK Hochrhein-Bodensee in Konstanz. Erste Berufserfahrungen sammelte er als Schifffahrtskaufmann und als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Europarecht und internationales Privatrecht der Universität Konstanz sowie in einer Berliner Rechtsanwaltskanzlei. Seit 2002 ist er in verschiedenen Führungsverantwortungen für die IHK Hochrhein-Bodensee tätig.

Die 42 Mitglieder der Vollversammlung haben ihn am Montag als Nachfolger von Arne Rössel gewählt, der schon vom 1. Januar an Hauptgeschäftsführer bei der IHK Koblenz wird. Kurios: Bis zum 30. Juni wird Rössel die Geschäfte beider Kammern als Hauptgeschäftsführer leiten. Zur Unterstützung in Trier hat die Vollversammlung vom 1. Januar an Albrecht Ehses und Frank Schmidt zu stellvertretenden Hauptgeschäftsführern der IHK Trier bestellt.

Die IHK Koblenz hat fast 90.000 Mitglieder. Unter diesen Vorzeichen wollen die Kammern ihre Aufgaben bündeln, wie der Präsident der IHK Trier, Peter Adrian, sagte: "Wir wollen die Chance nutzen für eine intensivere Zusammenarbeit beider IHK." Nach Volksfreund-Informationen sollen vor allem die internen Abläufe in beiden Verwaltungen überprüft werden. So wäre es denkbar, dass sich die Kammern auf Schwerpunkte konzentrieren.
.

 IHK-Trier-Präsident Peter Adrian, Jan Glockauer und der bisherige IHK-Trier-Hauptgeschäftsführer Arne Rössel (von links)
IHK-Trier-Präsident Peter Adrian, Jan Glockauer und der bisherige IHK-Trier-Hauptgeschäftsführer Arne Rössel (von links) FOTO: Friedemann Vetter