Zurück zum Gewinn

GREVENMACHER. (sas/dpa) Aufatmen bei Thiel Logistik: Nach einem miserablen Jahresergebnis 2005 ist der Luxemburger Logistikdienstleister im ersten Quartal dieses Jahres wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt.

"Wir sind auf dem richtigen Weg", sagte der Verwaltungsratschef der Thiel Logistik AG (Grevenmacher), Berndt-Michael Winter, am Mittwoch. Man peile für dieses Jahr ein positives Netto-Ergebnis an. Thiel hatte 2005 einen Verlust von knapp 53 Millionen Euro eingefahren. Nun scheint es wieder aufwärts zu gehen: Der Überschuss im ersten Quartal lag bei 3,4 Millionen Euro - gegenüber 1,3 Millionen Euro Verlust im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 10,8 Prozent auf 477,3 Millionen Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag bei 10,4 (5,9) Millionen Euro. Für das laufende Jahr erwartet Thiel Logistik eine Umsatzsteigerung von fünf Prozent. Während das Ergebnis des ersten Quartals durch eine schwache Konjunktur in der Möbel-Logistik belastet wurde, liegen die wesentlichen Umsatzzuwächse in der saisonal bedingten Auftragssteigerung in Osteuropa und im interkontinentalen Luft- und Seefrachtgeschäft. Die Schaffung der "Kompetenzzentren" und die Nutzung von Synergien habe sich insgesamt positiv ausgewirkt, sagte Winter. Der Thiel-Konzern erzielte 2005 einen Umsatz von 1,8 Milliarden Euro und beschäftigt derzeit rund 8000 Menschen in 41 Staaten.

Mehr von Volksfreund