Wittlich: Firmengründer gestorben

Wittlich: Firmengründer gestorben

(red) Im hohen Alter von 93 Jahren ist der Wittlicher Rudolf Lütticken gestorben, der erfolgreich an der Wirtschaftsgeschichte der Stadt mitgeschrieben hat. Den Grundstein dafür legte der Handwerksmeister und Kaufmann 1947 mit einer Installationsfirma. Längst ist der Betrieb gewachsen, hat seine Adresse im Industriegebiet.

78 Mitarbeiter zählte man bereits in den 70er Jahren. Die Firma Rudolf Lütticken Heizung, Sanitär, Bäder leitet seit 1980 Sohn Stefan Lütticken. Ihm steht seit 2005 auch Heike Lütticken-Cullmann zur Seite.

Mehr von Volksfreund