Wittlich: Mit Tempo 140 in die Radarfalle

Wittlich: Mit Tempo 140 in die Radarfalle

Bei einer Radarkontrolle sind am Sonntag auf der A 60 am Autobahnkreuz Wittlich etliche Bußgelder und Punkte in Flensburg gegen Temposünder verhängt worden. Ein Autofahrer wurde mit 140 km/h in einem Tempo-60-Abschnitt geblitzt.

Als "erschreckend" bezeichnete die Polizei nach der dreistündigen Kontrolle an der unfallträchtigen Stelle das Ergebnis. Bei einer sehr hohen Beanstandungsquote von 20 Prozent sind 204 Fahrzeuge so schnell gefahren, dass gegen die Fahrzeugführer eine Ordnungswidrigkeitsanzeige mit entsprechend hohen Bußgeldern und Punkten in Flensburg vorgelegt werden musste. 20 Fahrzeugführer erhalten ein Fahrverbot von einem bis zu drei Monaten. Die höchste an diesem Tage gemessene Geschwindigkeit betrug 139 Km/h bei erlaubten 60 Km/h. Die Polizeiautobahnstation Schweich appelliert nochmals eindringlich an alle Verkehrsteilnehmer, die vorhandenen Verkehrsbeschränkungen zu beachten.