Wittlich: Rotes Schüttgut für Wengerohrer Straßen (mit Video)

Wittlich: Rotes Schüttgut für Wengerohrer Straßen (mit Video)

Vom Hindernis zum Unterbau: Rund 1200 LKW-Ladungen Erde werden derzeit von einem Hügel an der B50-neu-Trasse bei Altrich abgetragen, um sie zwischen Wengerohr und Wittlich als Grundlage für neue Straßen im Zuge der Ortsumgehung Wengerohr wieder einzubauen.

Staubfahnen wehen derzeit über das Kreuz Wittlich. Im Verlauf der Bundesstraßen-Trasse Richtung Altrich befindet sich die Ursache für den derzeit aufgewirbelten Staub: Ein Hügel, der derzeit abgebaggert wird. Das leuchtend rote Schüttgut findet nur wenige hundert Meter Luftlinie entfernt vom Standort der Bagger und Raupenfahrzeuge Verwendung. Zwischen Missionshaus St. Paul, Altrich und Wengerohr wird so die Grundlage für mehrere neue Straßen gelegt, die später die Verkehrsströme in neue Bahnen lenken soll. Dazu werden bestehende Landesstraßen ausgebaut, verlegt oder neu gebaut (der TV berichtete). Drei größere Baustellen sind so innerhalb der vergangenen Wochen entstanden. Und bei diesen drei Projekten wird Erde vom Hang am Autobahnkreuz verarbeitet.

Mehr von Volksfreund