Wittlich: SPD baut Vorsprung aus

Wittlich: SPD baut Vorsprung aus

53,5 Prozent Wahlbeteiligung im Stadtgebiet Wittlich: Schon 2001 waren 59 Prozent kein Grund zum Jubeln.

Die neue Zahl wird im gesamten Wahlkreis nur noch von Morbach unterboten, mit 51 Prozent. Wähler-Favorit bei den Direktkandidaten war auf die Kreisstadt bezogen Dieter Burgard, SPD. Er erreichet 44,6 Prozent (Minus 1,1), die SPD 43,3. Elfriede Meurer 38,4 (Minus 2,6), die CDU 35, Wolfgang Moritz 6,7, die Grünen 6,3. Die WASG bekam 1,4, Kandidat Klemens Thieltges 1,6 Prozent. Nur bei Rita Wagner ist die Bilanz unterm Strich umgekehrt: 8,7 Erststimmen, aber 9,8 für die FDP, die sich allerdings wie die Kandidatin im Vergleich zur Landtagswahl 2001 verbessern konnte, was sonst niemand gelang mit Ausnahme des Grünenkandidaten, der sich bei den Erststimmen über ein Plus von 1,4 Prozentpunkten freuen kann.

Mehr in unserem Wahl-Special

Mehr von Volksfreund