1. Region

Wittlich: Stadt will Sperr-Müll-Abholung auf Abruf

Wittlich: Stadt will Sperr-Müll-Abholung auf Abruf

Mit einem Lösungsvorschlag für die unerwünschten Nebeneffekte der Sperrmüllabfuhr soll sich der Wittlicher Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstag, 6. September, beschäftigen. Bürgermeister Ralf Bußmer schlägt vor, beim zuständigen Landkreis unter anderem auf eine Abfuhr auf Abruf in Wittlich hinzuwirken.

In der Beschlussvorlage steht: „Die Stadt Wittlich stellt an den Landkreis Bernkastel-Wittlich den Antrag, die Sperrmüllabfuhr ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt nach einem neuen System zu regeln.“ Gewünscht wird konkret: Ablieferungsmöglichkeit für Sperrmülls an einer zentralen Müllsammelstelle und zusätzlich zwei- bis viermaliges Abholen im Jahr auf Abruf.

Doch die für die Müllentsorgung zuständige Kreisverwaltung bereits im Juli die Entsorgungsdienstleistungen inklusive Sperrmüllabfuhr EU-weit ausgeschrieben und öffentlich bekannt gemacht. Zu den Details sagt Alfons Kühnen, Pressesprecher bei der Kreisverwaltung: „Die Option Sperrmüllabfuhr auf Abruf ist nicht vorgesehen.“

Da der aktuelle Sammelauftrag Ende 2008 ausläuft und die neue Ausschreibung einen Leistungszeitraum ab 2009 bis 2016 umfasse, käme eine Umstellung der Abfuhrsysteme frühestens ab dem Jahr 2017 in Frage.

Die Entscheidungsträger in den jeweiligen Ausschüssen und im Kreistag hätten auch über eine mögliche Umstellung auf ein Abrufsystem diskutiert. Insbesondere wegen der Kosten habe man davon Abstand genommen.