Wittlich: Wenn aus Spaß plötzlich Ernst wird

Wittlich: Wenn aus Spaß plötzlich Ernst wird

Ein vierjähriger Junge ist in Wittlich von einem Spielgerät im Kinderland "Kilawi" gestürzt. Der Notarzt musste kommen. Nun hat die Mutter „Kilawi“-Inhaber Peter Heinen angezeigt und klagt auf Schmerzensgeld.

„Wir haben Mitgefühl mit der Mutter“, sagt Peter Heinen. Doch warum die Frau ihn nun auf Schmerzensgeld verklagt, versteht Heinen nicht. Das Gerät ist vom Tüv geprüft, die Halle extra mit Schwingboden ausgelegt und der Notarzt wurde sofort verständigt. Nach Einschätzung der Polizei Wittlich war es zu dem Unfall gekommen, weil ein Erwachsener auf das Spielgerät "Wackelberg" (eine Art Hüpfburg) sprang, und durch den Schwung wahrscheinlich der Vierjährige runtergefallen ist. Die Polizei Wittlich sucht Zeugen des Unfalls.

Mehr von Volksfreund