1. Region

Wittlich: Zufahrtsstraße wird "entschleunigt"

Wittlich: Zufahrtsstraße wird "entschleunigt"

Tempo 30 gilt stadtauswärts am Ende der Trierer Landstraße in Wittlich, denn die Bauarbeiten für die Fahrbahnverschwenkung haben begonnen. Die frühere „Rennstrecke“ soll damit entschärft werden. Zuvor hatte man es mit einer Verkehrsinsel versucht, die nicht die gewünschte Wirkung hatte.

Wie bringt man auf einer breiten Geraden mit Gefälle und weiter Sicht die Autofahrer zur Raison? Tempo 50 in der Ortschaft jedenfalls war im oberen Bereich der Trierer Landstraße nahe dem Friedhof für viele kein Thema. Zumal hinter dem Ortschild gleich Tempo 70 erlaubt war. Das Schild ist nun überklebt.

Kurz darauf folgt jetzt eine Baustelle. Die Arbeiten an einer Fahrbahnverschwenkung, die Rasern Einhalt gebieten soll, haben begonnen. An der Baustelle ist Tempo 30. Ein blinkender Geschwindigkeitsmesser zeigt: Auch dieser Wert wird meist weit überschritten. 40 000 Euro hat man im städtischen Haushalt reserviert, um die Geschwindigkeiten und die Lärmbelästigung in der Trierer Landstraße in den Griff zu bekommen.

Eine 1994 zu diesem Zwecke installierte Verkehrsinsel, hat sich als untauglich erwiesen. Über das Bauwerk, das die Stadt insgesamt 30 .000 Mark kostete, rumpelten die LKW-Fahrer - oder über den Bordstein. Die Anwohner waren genervt. Durch die neue Kurve, die die Straße im Scheitelpunkt um 4,70 Meter versetzt, soll der Verkehr ab Oktober in ruhigeren Bahnen fließen. Bis dahin sollen die Arbeiten beendet sein.