| 18:00 Uhr

Sommer
16 Teams mit Geschick und Kreativität

Die besten Sandburgenbauer im Vitelliusbad.
Die besten Sandburgenbauer im Vitelliusbad. FOTO: TV / Stadtverwaltung
Wittlich. Der Sandburgenbau-Wettbewerb im Vitelliusbad ist nach wie vor sehr beliebt. Gewertet wurde in drei Altersstufen.

(red) Bei optimalen Sandburgenbauwetter sind 16 Teams im Vitelliusbad in Wittlich beim Wettbewerb an den Start gegangen. 

Dieser „Kreativspaß im Beachvolleyballfeld“ wurde nach dem erfolgreichen Start im Sommer 2005  bereits zum 14. Mal veranstaltet und war wieder ein großer Erfolg.

Der Sandburgenbauwettbewerb im Vitelliusbad war in diesem Jahr international besetzt:

Zwei junge Chileninnen, Sofía Vyhmeister Fuentes und María de los Ángeles Ruiz Cisternas, beteiligten sich mit viel Freude und Erfolg.

 Die diesjährige  Jury setzte sich zusammen aus der Beigeordneten Elfriede Marmann, Sigrid Hübner- Bußmer und Sigrid Thiel.

Mit viel Elan und Freude gingen die Teams/Einzelkämpfer an den Start. Alle Teilnehmer gaben sich sehr viel Mühe, ein interessantes Bauwerk aus Sand zu errichten.

So wurden nicht nur Sandburgen, sondern  auch Krokodile, Schildkröten, Hunde, Kraken, ein Herz, Kuhgesichter  und das neue Lieserufer  im Sand modelliert. Nach 90 Minuten harter Arbeit im großen  Sandkasten im Vitelliusbad (Beachvolleyballfeld) hatte die Jury die Aufgabe,  Qualität und Ideenvielfalt der Bauwerke zu beurteilen. 

Die Sieger und Platzierten in den einzelnen Kategorien.

 Kinder:   1. Platz: Team Lara Pawelke und Mana Morgen.  2. Platz: Team  Leon und Niclas.  3. Platz:   Team:  Lilly.

Jugendliche: 1. Platz   Team  Strandstürmer, 2.. Platz:  Team Riebe.

Erwachsene: 1. Platz:   Team Fiona Lamberty.  2. Platz:  Team Alexander Steer und  Team Sanderoberer, 3. Platz:  Team Monika Mees und  Team Oliver Lamberty-Hofer.