| 21:36 Uhr

Abschied auf Raten

Marlies Sachau-Zeies überbringt Matthias Lepold die Glückwünsche des Ministeriums zum bevorstehenden Ruhestand. Foto: privat
Marlies Sachau-Zeies überbringt Matthias Lepold die Glückwünsche des Ministeriums zum bevorstehenden Ruhestand. Foto: privat
Zum Schuljahresende wurde Realschullehrer Matthias Lepold in die Freistellungsphase der Altersteilzeit verabschiedet. Nun ist er wieder da an alter Wirkungsstätte - als Lehrer in Nebentätigkeit.

Wittlich. (red) Bereits gegen Ende des vergangenen Schuljahres stand für Realschullehrer Matthias Lepold der wohl einschneidenste Abschnitt eines Beruflebens an: die Verabschiedung in die Freistellungsphase der Altersteilzeit. Nach mehr als 35 Jahren unterrichtlicher Tätigkeit in den Fächern Deutsch, katholische Religion sowie Ethik bedankte sich Schulleiterin Marlies Sachau-Zeies im Namen des Kollegiums sowie des Präsidenten der ADD Trier, Dr. Josef Peter Mertes, für die geleisteten Dienste. Lepold, der seit 1990 an der Realschule in Wittlich unterrichtet, hat seinen Unterricht stets mit Blick auf die individuellen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler ausgerichtet, immer ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Probleme gehabt sowie die Wertschätzung des Kollegiums erfahren. Sein pädagogisches Geschick und sein ehrliches Interesse im Umgang mit Kindern und Jugendlichen zeige sich ebenfalls in seiner Tätigkeit als Telefonseelsorger ("Nummer gegen Kummer"). Nachdem sich Lepold nach eigenen Angaben in den Sommerferien einen Traum erfüllte und den Jakobsweg erwanderte, wurde er im neuen Schuljahr bereits wieder als Kollege begrüßt, wenn auch nun im Rahmen einer Nebentätigkeit mit erheblich verringerter Stundenzahl.