| 21:34 Uhr

Auf den Ton kommt es an

Mit Eifer haben die Jungen und Mädchen ihr eigenes Instrument, eine Rassel, gebastelt, um ihren Eltern damit anschließend ein Musikstück vorzuführen. TV-Foto: Ute Kuhnen
Mit Eifer haben die Jungen und Mädchen ihr eigenes Instrument, eine Rassel, gebastelt, um ihren Eltern damit anschließend ein Musikstück vorzuführen. TV-Foto: Ute Kuhnen
Zu einem kostenlosen Workshop für Kinder ab dem zweiten Schuljahr hatte der Musikverein Landscheid ins Vereinshaus eingeladen. Fast 20 Nachwuchsmusiker bastelten gemeinsam Rasseln und führten sie ihren Eltern gleich vor.

Landscheid. (uku) Spielerisch sollte in diesem Jahr die Lust der Kinder am Musizieren geweckt werden. Das ist dem Musikverein (MV) Landscheid mit seinem Workshop unter dem Motto: "Musizieren: Spaß Pur!" gelungen: 18 Jungen und Mädchen von sieben bis zehn Jahren nahmen das Angebot an und haben ihr eigenes Instrument, eine Rassel, gebastelt, ausprobiert und ihren Eltern gleich ein Musikstück damit vorgeführt.Die Jahre zuvor hatte der Verein sogenannte Schnupperabende, an denen die Kinder verschiedene Instrumente ausprobieren konnten, angeboten.In diesem Jahr hatte er sich etwas Neues einfallen lassen: Unter fachkundiger Anleitung der Jugendleiterin des MV Landscheid, Sabrina Day, konnten die Jungen und Mädchen Instrumente basteln und anschließend gemeinsam ein Musikstück einüben.Kinder spielerisch an Musik heranführen

Auf die Frage des TV, warum der Verein auf diese Art die Kinder für das Musizieren begeistern möchte, antwortet der Dirigent Dieter Fröhlich: "Wir wollten mehr Zeit für die Kinder haben, um sie so spielerisch an die Musik heranzuführen und ihnen einen ersten Eindruck zu vermitteln."Hamze Abdul-Hadi hat mit seinen acht Jahren auch schon klare Vorstellungen davon, was er am liebsten spielen möchte: "Ich will Schlagzeug spielen und übe fast jeden Tag bei unserem Nachbarn. Die Noten kann ich auch schon lesen." Carolina Berens wollte nur mal ein bisschen Spaß haben und Sachen basteln und sagt: "Ich würde schon gern Querflöte spielen, aber da muss ich erst den Papa fragen."Nach einer kurzen Vorstellung verschiedener Instrumente durch den Dirigenten und die Vereinsmitglieder durften die Kinder ihr Lieblingsinstrument ausprobieren, während sich die Eltern über die Ausbildung beim Verein informierten.