| 15:37 Uhr

Religion
Bibeldrama in derAutobahn- und Radwegekirche St. Paul.

Wittlich. Auf der Suche nach Gott streift Jesus fastend durch die Wüste und kämpft mit den Einflüsterungen eines Versuchers, der als sein Alter Ego erscheint. Darum geht es in dem Historiendrama „Vierzig Tage in der Wüste“, das am  Donnerstag, 15. März, im Rahmen der Reihe Kino in der Kirche gezeigt wird. Das in seiner Formsprache asketische, meditativ angelegte Drama erweitert die biblische Versuchungsgeschichte durch die Herausforderung an Jesus, die schwierigen Konflikte einer Familie zu lösen.

Auf der Suche nach Gott streift Jesus fastend durch die Wüste und kämpft mit den Einflüsterungen eines Versuchers, der als sein Alter Ego erscheint. Darum geht es in dem Historiendrama „Vierzig Tage in der Wüste“, das am  Donnerstag, 15. März, im Rahmen der Reihe Kino in der Kirche gezeigt wird. Das in seiner Formsprache asketische, meditativ angelegte Drama erweitert die biblische Versuchungsgeschichte durch die Herausforderung an Jesus, die schwierigen Konflikte einer Familie zu lösen.

Die Vorführung des Films, der für Jugendliche ab 16 Jahren freigegeben ist, beginnt um 19.30 Uhr