| 16:09 Uhr

Sport
Jugendfeuerwehr lässt nichts anbrennen

Mit über 30 Teilnehmern fand das erste Brennballtunier der Jugendfeuerwehren statt. In gemischten Teams aus allen drei Standorten spielten die vier Teams gegeneinander. 
Gemeindejugendwart Michael Monzel begrüßte alle Teilnehmer und gab die Zusammenstellung der Teams bekannt. Zuerst suchte sich jedes Team einen Namen aus und hatte kurz Zeit sich abzusprechen. Hier galt es die einzelnen Positionen optimal zu besetzen. Die Betreuer übernahmen die Funktion der Schiedsrichter.  Nach einigen spannenden Spielen, bei denen alle Teilnehmer sichtlich ihren Spaß hatten stand als Sieger die Mannschaft „Die sieben Zwerge“ fest. 
Mehr Informationen über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehren gibt’s unter www.jf-wittlich.de.
Foto 1: Spannende Spiele beim ersten Brennballtunier der Jugendfeuerwehren
Foto 2: Gruppenbild der Teilnehmer
Mit über 30 Teilnehmern fand das erste Brennballtunier der Jugendfeuerwehren statt. In gemischten Teams aus allen drei Standorten spielten die vier Teams gegeneinander. Gemeindejugendwart Michael Monzel begrüßte alle Teilnehmer und gab die Zusammenstellung der Teams bekannt. Zuerst suchte sich jedes Team einen Namen aus und hatte kurz Zeit sich abzusprechen. Hier galt es die einzelnen Positionen optimal zu besetzen. Die Betreuer übernahmen die Funktion der Schiedsrichter. Nach einigen spannenden Spielen, bei denen alle Teilnehmer sichtlich ihren Spaß hatten stand als Sieger die Mannschaft „Die sieben Zwerge“ fest. Mehr Informationen über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehren gibt’s unter www.jf-wittlich.de. Foto 1: Spannende Spiele beim ersten Brennballtunier der Jugendfeuerwehren Foto 2: Gruppenbild der Teilnehmer FOTO: Glenn Zimmer / TV
Wittlich. (red) Mit  mehr als 30 Teilnehmern fand das erste Brennballturnier der Jugendfeuerwehren statt. In gemischten Teams aus allen drei Standorten spielten die vier Teams gegeneinander. Gemeindejugendwart Michael Monzel begrüßte alle Teilnehmer und gab die Zusammenstellung der Teams bekannt. Zuerst suchte sich jedes Team einen Namen aus und hatte kurz Zeit sich abzusprechen. Hier galt es die einzelnen Positionen optimal zu besetzen. Die Betreuer übernahmen die Funktion der Schiedsrichter. Nach einigen spannenden Spielen, bei denen alle Teilnehmer sichtlich ihren Spaß hatten, stand als Sieger die Mannschaft „Die sieben Zwerge“ fest. Mehr Informationen über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehren gibt’s unter www.jf-wittlich.de.

Foto: privat