| 20:34 Uhr

Der "nette Nachbar" hilft

Wittlich. Mit der Herausgabe ihres Flyers (Infobroschüre) macht die Nachbarschaftshilfe Wittlicher Brücke jetzt in der Stadt Wittlich auf ihr Angebot aufmerksam. Wer Hilfe braucht, kann sich den "netten Nachbarn" ins Haus holen.

Wittlich. Die Projektgruppe "Wittlicher Brücke" der Ehrenamtagentur Bernkastel-Wittlich hat einen Flyer herausgebracht. Darin sind die Dienstleistungen der Wittlicher Nachbarschaftshilfe beschrieben. Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt mit der Stadt. Über Telefon sind Ansprechpartner erreichbar. Sie organisieren die "nette Nachbarin" oder den "netten Nachbarn", wenn Hilfe notwendig ist. Sie helfen bei kleinen handwerklichen Problemen, im Haushalt, Garten, am PC, bieten eine Fahrgelegenheit oder besuchen Hilfsbedürftige daheim, gehen mit ihnen spazieren, kümmern sich um ihre Formulare oder gießen ihre Blumen, wenn sie verreist sind.Mit einem Fragebogen hatten die Organisatoren in jedem Wittlicher Haushalt die Bedürfnisse abgefragt und um Mitmacher für den "netten Nachbarn" geworben. Anschließend ging es darum, die Strukturen zu organisieren. Wer Hilfe braucht, kann sich jetzt über die entsprechenden Ansprechpartner die nette Nachbarin oder den netten Nachbarn ins Haus holen.Information gibt es außer im Flyer, der vielfach in der Stadt Wittlich ausliegt, beim Organisations-Team, das immer donnerstags von 16 bis 18 Uhr im Stadthaus ansprechbar ist. Während dieser Zeit können Helfer auch telefonisch unter 017653927043 erreicht werden. Das komplette Angebot ist abrufbar unter redwittlicher-bruecke.de