| 16:33 Uhr

Jubiläum
Ohne Helfer keine Wittlicher Tafel

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Wittlicher Tafel werden von Caritasdirektor Frank Zenzen (links) für ihr großes Engagement geehrt.
Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Wittlicher Tafel werden von Caritasdirektor Frank Zenzen (links) für ihr großes Engagement geehrt. FOTO: privat / TV
Wittlich/Platten. Die Lebensmittelhilfe für bedürftige Menschen besteht seit zehn Jahren.

Zehn Jahre gibt es sie bereits – die Wittlicher Tafel. Rund 100 ehrenamtliche Helfer setzen sich dafür ein wertvolle Lebensmittel vor der Vernichtung zu retten und damit bedürftigen Menschen aus dem Kreis zu helfen.  Das war Grund für den Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück als Träger der Tafel sowie für die Pfarreiengemeinschaft Wittlich und die Evangelische Kirchengemeinde Wittlich als Kooperationspartner, den Ehrenamtlichen sowie den Spendern, Freunden und Unterstützern in Platten „Danke“ zu sagen.

„Zehn Jahre Wittlicher Tafel sind etwas ganz Besonderes. Dies soll ein Tag für die Ehrenamtlichen sein. Sie sind nicht nur ein Teil des Projektes - Sie sind die Tafel“,  so Frank Zenzen, Direktor des Caritasverbandes.

Seine Dankbarkeit brachte auch Landrat Gregor Eibes, Schirmherr der Wittlicher Tafel, zum Ausdruck. „Zehn Jahre Wittlicher Tafel haben gezeigt, dass die Notwendigkeit einer Tafel auch im Kreis Bernkastel-Wittlich besteht.“

Hans Adolf Polch vom Lions-Club Mittelmosel hob die  Zusammenarbeit zwischen Tafel und  Lions-Club hervor. Eine finanzielle Unterstützung (500 Euro)  hatten auch Peter van Moerbeeck und Gerhard Knauf von der VVR-Bank mitgebracht.