| 20:35 Uhr

Digital oder gedruckt - Schüler haben ab sofort die Wahl

Ob gedruckte Zeitung oder E-Paper auf dem Tablet-PC – mit dem Projekt „Lesen steckt an“ von Sparkasse Mittelmosel – Eifel Hunsrück Mosel und Trierischem Volksfreund haben alle Schulen im Kreis ein noch breiteres Spektrum an Informationsmöglichkeiten. Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Gunther Wölfges (rechts) und Volksfreund-Geschäftsführer Thomas Marx haben die Lesepaten-Kooperation um ein Jahr verlängert.
Ob gedruckte Zeitung oder E-Paper auf dem Tablet-PC – mit dem Projekt „Lesen steckt an“ von Sparkasse Mittelmosel – Eifel Hunsrück Mosel und Trierischem Volksfreund haben alle Schulen im Kreis ein noch breiteres Spektrum an Informationsmöglichkeiten. Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Gunther Wölfges (rechts) und Volksfreund-Geschäftsführer Thomas Marx haben die Lesepaten-Kooperation um ein Jahr verlängert. FOTO: jörn Pazen
Bernkastel-Wittlich. Eine erfolgreiche Idee wird fortgesetzt: Die Sparkasse Mittelmosel - Eifel Mosel Hunsrück hat ihre Lesepatenschaften für alle Schulen im Kreis Bernkastel-Wittlich um ein Jahr verlängert. Somit erhalten über 60 Schulen weiterhin täglich den Volksfreund in ihre Lese-Ecke geliefert, nun auch in digitaler Form. Björn Pazen

Bernkastel-Wittlich. "Super-Idee! Die Schüler finden die Lese-Ecke toll", heißt es von der Liesertal-Schule Wittlich. "Die Aktion ist ein Genuss", finden die Lehrer an der Grundschule Laufeld. "Ich war zuerst skeptisch, bin jetzt aber begeistert", lautet das Fazit an der Integrierten Gesamtschule Salmtal. "Die Schüler sind durch die Aktion zum Lesen animiert worden", berichtet die Grundschule Haag-Morbach, und an der Berufsschule Bernkastel-Kues lautet die Meinung: "Der richtige Weg, Schüler zum Lesen zu bringen."
Die Resonanz auf ein Jahr "Lesen steckt an" ist mehr als positiv, die Volksfreund-Lese-Ecken und die von der Sparkasse Mittelmosel - Eifel Mosel Hunsrück gespendete tägliche TV-Lektüre kommt an allen Schulen des Kreises gut an.
"Diese Rückmeldungen waren ein wichtiger Beweggrund für uns, das erfolgreiche Projekt ‚Lesen steckt an\' um ein Jahr bis Ende Februar 2015 zu verlängern", sagt Gunther Wölfges, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mittelmosel - EMH. Heute vor einem Jahr war "Lesen steckt an" an den Start gegangen, seither haben alle Schüler im Kreis die Möglichkeit, am roten Lese-Ecken-Tisch im Volksfreund zu schmökern, Informationen für den Unterricht zu sammeln oder sich einfach "nur" zu bilden.
Über 60 Schulen im gesamten Kreisgebiet nehmen am Projekt teil. "Uns war diese komplette Abdeckung wichtig, denn wir wollen alle Schulen unterstützen, egal ob Grundschule oder weiterführende Schule", betont Wölfges. Ein weiteres Jahr kommen die Schulen nun in den Genuss dieses "Mehrwerts für den Unterricht und die Bildung", wie Volksfreund-Geschäftsführer Thomas Marx bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung in Bernkastel-Kues treffend bemerkte.
Und dieser Mehrwert wird im kommenden Jahr sogar noch erhöht: Jede Schule erhält nicht nur täglich den gedruckten Volksfreund geliefert, sondern bekommt auch einen E-Paper-Zugang für die jeweilige Volksfreund-Lokalausgabe sowie den kompletten Zugriff auf die Internetpräsenz von www.volksfreund.de , zum Beispiel für den Einsatz an Whiteboards. "Auch in der digitalen Welt wollen wir junge Leute fürs Lesen begeistern, wir wollen sie förmlich anstecken von dieser Idee. Das tägliche Lesen, die tägliche Information soll auch digital zum Leben gehören", war für Wölfges die Ausdehnung des Projekts auf Onlinemedien wichtig. Zudem wird es künftig auf der Sparkassen-Internetseite www.sparkasse-emh.de einen regionalen Volksfreund-Nachrichtenticker geben.
"Mit der Verbindung aus gedruckter Zeitung und unserem Online-Angebot erreichen wir die Schüler auf einer ganz anderen Ebene. Wir sind alle gespannt, wie das Nutzerverhalten an den Schulen sein wird", hegt auch TV-Geschäftsführer Thomas Marx große Hoffnungen bei der Fortsetzung von "Lesen steckt an".
Und Wölfges legt Wert darauf, dass die Lesepatenschaften ein Projekt von starken Partnern sind: "Sparkasse Mittelmosel und Volksfreund stehen für Qualität und regionale Kompetenz, daher besitzt das Projekt einen großen Nutzwert, vor allem natürlich für alle Schüler."Extra

Folgende Schulen im Kreis Bernkastel-Wittlich nehmen am Projekt "Lesen steckt an" teil: Grundschule Altrich, Burg-Landshut-Schule Bernkastel-Kues, Rosenberg-Schule Bernkastel-Kues, Grundschule Bernkastel-Kues, Grundschule Wehlen, Nikolaus-von-Kues-Gymnasium Bernkastel Kues, Freiherr-vom-Stein Realschule plus Bernkastel Kues, Berufsbildende Schule Bernkastel Kues, Grundschule Binsfeld, Grundschule Dreis, Grundschule Enkirch, Grundschule Gladbach, Grundschule Großlittgen, Grundschule Hasborn, Grundschule Heidenburg, Grundschule Hupperath, Grundschule Alftal Kinderbeuern, Grundschule Kleinich, Grundschule St. Remigius Kröv, Grundschule Landscheid, Grundschule Laufeld, Lesura-Grundschule Lieser, Grundschule Longkamp, Grundschule Malborn, Grundschule Manderscheid, Realschule plus Manderscheid, Grundschule Maring-Noviand, Grundschule Monzelfeld, Integrierte Gesamtschule Morbach, Grundschule Gutenthal, Morbach, Grundschule Morbach, Blandine-Merten-Schule Morbach, Grundschule Haag-Merscheid, Grundschule Mülheim, St. Helena-Grundschule Neumagen-Dhron, Friedrich Spee Realschule plus Neumagen-Dhron, Grundschule Piesport, Grundschule Reil, Integrierte Gesamtschule Salmtal, Grundschule Salmtal, Realschule plus Salmtal, Grundschule Thalfang, Erbeskopf-Realschule plus Thalfang, Martin-Luther-King-Schule Traben-Trarbach, Grundschule Traben-Trarbach, Gymnasium Traben-Trarbach, Realschule plus Traben-Trarbach, Grundschule Trittenheim, Grundschule Veldenz, Grundschule Wintrich, Liesertal-Schule Wittlich, Georg-Meistermann-Grundschule Wittlich. Grundschule Friedrichstraße Wittlich, Grundschule Bombogen, Grundschule Wengerohr, Cusanus-Gymnasium Wittlich, Peter-Wust-Gymnasium Wittlich, Kurfürst-Balduin-Realschule plus Wittlich, Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich, Berufsbildende Schule für Technologie u. Umwelt Wittlich, Überbetriebliches Ausbildungszentrum, Wittlich, Grundschule Zeltingen-Rachtig